24h-MTB: Steinberger steht in den Startlöchern

[Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 2 Minuten]

GIESSEN – Am Freitag (27.07.) reisen der Gießener Matthias Steinberger und Teamkollege Patrick Schwab gemeinsam an den Nürburgring. Die beiden langjährigen Freunde treten als Team „d30rty Overload“ das 24-Stunden-Mountainbikerennen an.

Seit mehreren Monaten bereitet sich der Gießener Matthias Steinberger auf sein längstes Wochenende des Jahres vor. In loser Folge haben wir den Lesern von Radsportnachrichten.com einen Einblick in seine Vorbereitung gegeben, die am Wochenende in einem erfolgreichen Rennen münden soll.

Matthias Steinberger absolvierte über Ostern ein Rad-Trainingslager in den Steilhängen der Mosel, unternahm regelmässige Langstreckenfahrten durch Hessen und angrenzende Bundesländer und sorgte durch ein gezieltes Krafttraining für mehr Stabilität im Rücken. Ein erfolgreicher Formcheck erfolgte im Juni auf der Kurzstrecke des Hunburg-Bikemarathon in Kirchhain. Vor knapp zwei Wochen beendete Steinberger ein mehrtägiges Bike-Trainingslager in den Alpen. Er bezeichnete es als finalen Feinschliff.

Das Ziel von Steinberger und Schwab ist klar definiert: starke Runden drehen und versuchen auf das Altersklassenpodium zu fahren. Für die Wertung der Altersklassen wird das Durchschnittsalter eines Teams ermittelt. Da beide das Rennen anlässlich ihrer 30. Geburtstage antreten, erfolgt eine Zuordnung in die Wertung Master 1 (1989-1979). Nach eigenen Aussagen wird die Konkurrenz äußerst stark eingestuft. ,,Wir haben bereits einige Teams unserer Altersklasse recherchiert. Es sind teilweise doch sehr erfahrene Langstreckenfahrer dabei. Von deren Rundenzeiten können wir träumen, aber wir sind dennoch optimistisch uns auf vorderen Plätzen etablieren zu können. Unsere Stärken liegen vor allem in der Nachtphase. Da werden die Karten neu gemischt.“

Das Rennwochenende am Nürburgring beginnt bereits am Freitagabend (27.07.) mit einem Straßen-Einzelzeitfahren auf der Nordschleife. Spätestens am Samstag (28.07.) ist das Gelände in festen Händen der Radsportszene. Hersteller-Expo, Vorträge, Live-Shows, E-Enduro-Rennen, Jedermann-Radrennen auf der Nordschleife und vieles mehr. Im Mittelpunkt stehen zwischen 12 und 13 Uhr die Starts der 24-Stunden-Rennen. Die Rennradler drehen ihre Runden auf der Nordschleife „der grünen Hölle“ und die Mountainbiker bewegen sich Offroad bis hinauf zur Nürburg.

Brück und Becker in Bundesliga-Startliste

Nach dem Zieleinlauf der 24-Stunden-Teilnehmer wird am Sonntagnachmittag (28.07.) das Rudi-Altig-Race im Rahmen der Rad-Bundesliga der Herren ausgetragen. In der Startliste des Bundesligarennens sind Victor Brück (Herrmann Radteam) aus Burkhardsfelden und Tim Becker (Team Hessen-Frankfurt-Opelit) aus Kinzenbach aufgeführt. Das Team von radsportnachrichten.com wird vor Ort sein und berichten. (sd | Foto/Grafik: Matthias Steinberger)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige