Anzeige

April! April! Radsport bleibt Radsport

GIESSEN – Die Meldung, wir würden mit unserer Berichterstattung vom Radsport zum Reitsport wechseln, war unser Scherz zum 1. April und vieles davon frei erfunden. Aber nicht alles.

Anzeige
Anzeige

Von Glückwünschen bis zur Bitte, die Entscheidung noch einmal zu überdenken, reichten die Reaktionen auf unseren Aprilscherz, den wir über unsere Internetseite Radsportnachrichten.com und in Social Media verbreiteten. Eine zweite Meldung am Abend unterstützte die Annahme, wir würden wirklich vom Radsport zum Reitsport wechseln.

Während vieles an unserer Meldung zum 1. April frei erfunden war, stimmt es übrigens tatsächlich, dass am Wochenende (06./07.04.) in Lich das jährliche Hallenspringturnier stattfindet und wir Pferde mögen. Wir können aber versichern, dass wir auch künftig dem Radsport treu bleiben. Ein gemeinsames Miteinander von Radsportlern und Reitsportlern liegt uns tatsächlich am Herzen: Beim Radfahren trifft man, nicht nur in Mittelhessen, mitunter oft auf Reiter und sollte einen freundlichen und umsichtigen Umgang miteinander pflegen. „Wer sich mit dem Fahrrad einem Pferd von hinten nähert, sollte sich beim Reiter bemerkbar machen, um ein Erschrecken des Tieres zu vermeiden.“, gibt Redaktionsleiter Stephan Dietel zur Auflösung des April-Scherzes mit auf den Weg.

Wir bedanken uns bei Verbandsprämienstute Havanna A und ihrem Besitzer Stefan Kehrmann für die Unterstützung unseres Scherzes. (sd | Foto: Stephan Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing