Anzeige

Ausfahrten mit kleinen Hindernissen im Hinterland

BREIDENBACH/ASSLAR – Mit der 6. Hinterland-Radtourenfahrt hat kürzlich die letzte Radtourenfahrt (RTF) in dieser Saison im Radsportbezirk Lahn stattgefunden. Teilweise in ähnlicher Gegend war auch die 31. RTF des RV Schwalbe Asslar unterwegs.

Anzeige
Anzeige

Ausgerechnet am Tag der Veranstaltung regnete es in Breidenbach bei der 6. Hinterland-Radtourenfahrt der RSG Buchenau. So kamen diesmal nur 44 Teilnehmer der erwarteten rund 150 Teilnehmer zur Fahrt durch die Mittelgebirgslandschaft, das Lahn-Dill-Bergland, im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Dass die durchschnittliche Zahl der zu erwartenden Teilnehmer in dieser Region auch bei gutem Wetter eher im unteren Bereich anzusiedeln ist, kommt einem Phänomen gleich, denn die Landschaft und Streckenführung müsste eine viel höhere Anziehungskraft auf Radsportler ausüben, als sie es in der Praxis tut. Und auch in Sachen Logistik, wie Verpflegung, Kontrollstellen und Service, steht diese Veranstaltung vielen anderen in nichts nach. Einzig die Tatsache, dass die RTF im Hinterland außerhalb der Aktionsradien der Ballungsräume ähnlicher Veranstaltung liegt, sehen Kenner der RTF-Szene als einen möglichen Grund für die geringere Teilnehmerzahl. Die Teilnehmer in diesem Jahr waren trotz Regenwetter voll des Lobes.

Viel Lob von insgesamt 288 Teilnehmern bekam auch die 31. RTF des RV Schwalbe Asslar, die auf den Langstrecken ebenfalls in das Lahn-Dill-Bergland führte. Bei bestem Radfahrwetter hatte der Veranstalter aber auch hier mit einer widrigen Bedingung zu kämpfen: Wie im Vorjahr wurden auf mehreren Kilometern die Richtungspfeile für die Streckenführung entfernt. Die Helfer des Vereins konnten dieses Hindernis mit vollem Einsatz aber beheben, so dass die Veranstaltung erfolgreich zum Abschluss gebracht wurde, wie Jürgen Loth, der Fachwart für das Radtourenfahren im Radsportbezirk Lahn, berichtet. (Text: sd | Foto: Jürgen Loth)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing