Anzeige

Ausfall: Schindler bricht sich Schienbein

GIESSEN – Herber Rückschlag für den Downhiller Arie Schindler von der RV Gießen-Kleinlinden: Der 21-jährige fällt nach einer Schienbein-Fraktur und Bänderrissen für rund drei Monate aus.

Anzeige
Anzeige

Der Großen-Lindener hatte sich am Montag den komplizierten Bruch des Schienbeins jedoch nicht beim Rad-Training sondern bei einem scheinbar harmlosen Versehen zugezogen: „Ich habe einen großen Karton getragen, durch den ich den Bordstein nicht gesehen habe, über den ich dann gefallen bin.“, schildert Schindler den folgenreichen Unfallhergang.

Am Montag wird der Downhill-Mountainbiker operiert und voraussichtlich drei Monate nicht trainieren können. Damit scheinen auch Schindlers Pläne für die Worldcup-Rennen in Gefahr, bei denen er 2013 wichtige Punkte einfahren wollte. „Wenn es gut läuft, bin ich im Juli wieder rennfähig“, so Schindler. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing