Birgit Jüngst-Dauber Deutsche Vizemeisterin

[Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 2 Minuten]

SCHALKENMEHREN – Die Triathlon-Abteilung des VFL Marburg freut sich über eine Silbermedaille und achtbare  Platzierungen ihrer Sportler beim 9. VULKAN Crosstriathlon. Neben Sprint-Distanz und Nachwuchsrennen wurden die Deutschen Meister im Crosstriathlon ermittelt.

Mit am Start waren auch Athleten der Triathlon-Abteilung des VFL Marburg: Den Anfang machte der zwolfjährige Bad Endbacher Kimi Tjark Dauber, der im Wettkampf der Schüler A gleich beim ersten Start auf dem zweiten Platz landete.

250 Meter Schwimmen, 10 km Mountainbiken und 2,5 km Geländelauf waren zu bewältigen. Mit Rückstand nach dem Schwimmen holte Dauber auf seiner Paradedisziplin Mountainbike und starkem Lauf bis zu Platz zwei auf und wurde auf dem DM-Siegerpodium geehrt.

Vortrieb auf dem Mountainbike

Am Nachmittag folgte dann der Start auf der VULKAN Distanz mit den Deutschen Meisterschaften. Hier galt es 1500 Meter Schwimmen, 32 km Mountainbiken und 9 km anspruchsvollen Geländelaufs zu absolvieren. Glücklicherweise hielt sich der Himmel etwas bewölkt und die angesagten Gewitter blieben aus, so dass die Bedingungen für das Rennen optimal waren. Das glasklare Wasser des Schalkenmehrer Maar war mit 25 Grad etwas zu warm, daher erteilte die DTU „Neoprenverbot“, um Überhitzungen der Sportler zu vermeiden. Birgit Jüngst-Dauber kam mit zwölf Minuten Rückstand aus dem Wasser, konnte dann aber auf dem Mountainbike stark aufholen und beim Lauf weitere Plätze gutmachen. Damit erzielte sie die Silbermedaille in der Klasse Seniorinnen III und Platz elf in der Gesamtwertung der Frauen.

Schwimm-Ass Volker Sonthoff war erwartungsgemäß ganz weit vorne bei der Auftaktdisziplin und erreichte nach schnellem Bike- und Laufsplit einen starken sechsten Platz in der Deutschen Meisterschaft Klasse Senioren II. Ebenfalls schnell unterwegs war Mario Dauber, der vor allem auf dem Bike seine Stärke ausspielen konnte und als Achter in der Deutschen Meisterschaft Klasse Senioren 1 finishte.

Das Team des VULKAN Cross Triathlons erhielt viel Lob für die professionelle Wettkampf-Area, die absolut reibungslose Organisation und nicht zuletzt für die wunderschöne Location rund um die Eifeler Maare. „Wir sind nächstes Jahr wieder dabei“, so die einhellige Meinung der VFL-Teilnehmer. (bjd | Foto: Mario Dauber)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige