Anzeige

Bundesliga-Sieg für RSG Placeworkers

Sam Sandten unterwegs. Foto: Torsten Günther

SPREMBERG – Sam Sandten von den RSG Placeworkers hat am Samstag (22.07.) das Einzelzeitfahren der „Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga“ in Spremberg gewonnen und die Wiesecker Equipe siegte auch in der Tages-Teamwertung.

Anzeige
Anzeige

Paukenschlag durch das Frauen-Bundesligateam RSG Placeworkers von der RSG Gießen und Wieseck: Sam Sandten setzte sich auf der 15 Kilometer langen Strecke des Einzelzeitfahrens in 20:41 Minuten durch und war damit 20 Sekunden schneller als Junioren-Nationalkaderfahrerin Hannah Ludwig (Team Mangertseder powered by BRV/RLP/WRSV). Weitere zwei Sekunden mehr brauchte Lisa Fischer (Team Maxx-Solar) die Dritte wurde.

21:39 Minuten Fahrzeit brachten Kim Johan Kohlmeyer und den RSG Placeworkers auch noch Platz acht ein und Ronja Köckerling steuerte Platz elf in 21:44 Minuten bei. Anna Giesen (22:40) kam auf Platz 33, Sonja Ludwig (22:42) auf Platz 35, Emily Schmidt (22:59) auf Platz 39, Anja Schneidenbach (23:24) auf Platz 46 und Paula Weg (24:12) auf Platz 55. Der Tagessieg in der Mannschaftswertung war obendrein das Ergebnis dieser starken Einzelleistungen im Kampf gegen die Uhr, der zeitweise von wolkenbruchartigem Regen geprägt wurde. „Die ersten Jahre waren die RSG Placeworkers ja eher hinten, quasi Kanonenfutter. Ich finde, das ist mal ein Knaller für Gießen und die Region“, freute sich Betreuer Andreas Schulz mit dem Team.

Im Rennen der Männer U23 gewann Daniel Westmattelmann (Team Lotto – Kern Haus) auf 19 Kilometer langer Strecke in 22:02 Minuten mit einer Sekunde Vorsprung vor seinen Teamkollegen Joshua Huppertz (22:03) und Joshua Stritzinger (22:23). Der Burkhardsfeldener Victor Brück brauchte 23:16 Minuten und kam auf Platz 28.

Morgen (23.07.) geht es für die Männer und Frauen mit der Bundesliga-Punktejagd beim Klassiker Cottbus-Görlitz-Cottbus weiter. (pm/sd | Foto: Torsten Günther)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing