Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?

Chance zur Titelverteidigung im 5er-Radball

Radsportnachrichten.com - Aktuell

GÄRTRINGEN – Die 5er-Radballmannschaft vom RSV Krofdorf-Gleiberg fährt nach dem Spieltag in Gärtringen ohne Niederlage zur Deutschen Meisterschaft und ist hoch motiviert, den im Vorjahr gewonnenen Titel zu verteidigen.

Nur noch ein Punkt fehlte den 5er-Radballern vom RSV Krofdorf-Gleiberg beim dritten Spieltag in Gärtringen um an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen und damit die Chance zu bekommen, den Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?

Die Krofdorf Mannschaft trat an mit Jascha Wagner im Tor und den zwei Verteidigern Steven Johncox und Phillip Schäfer, die auch alle drei Spiele durchhielten und nicht gewechselt wurden. Das war im Sturm, wo wesentlich mehr gefahren wird, nicht möglich und die beiden Standard-Stürmer, Luca Wagner und Sascha Götz, wechselten sich mit Kai Kraft und Jens Häuser reibungslos ab. Da die Trainer und Betreuer verhindert waren, mussten die nicht eingesetzten Spieler diesen Part übernehmen. Und sie machten es gut, wie das Unentschieden und die zwei Siege zeigten. Auch machte sich immer mehr die Taktik bezahlt, dass die gesetzten Spieler, Wagner/Götz, im Sturm und Schäfer/Johncox in der Verteidigung, auch im Zweier zusammen spielen.

Zur Deutschen Meisterschaft am 9. Dezember in Backnang wird ein Fanbus aus Krofdorf starten, in dem noch Plätze frei sind. Interessierte können sich mit dem Verein in Verbindung setzen. (mw)

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick | Von Martin Wagner

Krofdorf – Iserlohn, 2:2

Schreck in der ersten Minute; gingen die Westfalen mit einem Schuss durch den Rahmen in Führung, doch nach einer Minute hatte sich Luca Wagner freigespielt und konnte ausgleichen. Durch einen indirekten Freistoß folgte dann die erneute Führung für Iserlohn. Krofdorf steckte nicht auf und nach einem Weitschuss von Schäfer handelte sich Iserlohn ein Eigentor ein. Das hielt bis zum Schluss und der ersehnte Punkt war da und man konnte in den beiden anderen Spielen befreit aufspielen.

Krofdorf – Gärtringen, 3:1

Mit einem Direktschuss von der Mitte erzielte Götz das 1:0 und war auch mit einem Kopfball am zweiten Tor beteiligt, als er einen Freischlag von Schäfer mit dem Kopf einnetzte. Das gab Sicherheit und als der Eingewechselte Jens Häuser nach 15 Sekunden das 3:0 markierte, war das Spiel für Krofdorf gelaufen und beim Gegentor von Gärtringen machte der ansonsten sichere Krofdorfer Torwart Jascha Wagner seinen einzigen Fehler, in dem er die Flugbahn eines Weitschusses falsch beurteilte und der Ball von der Latte aufs Hinterrad und dann ins Tor sprang.

Krofdorf – Ailingen, 3:0

Krofdorf kam jetzt so richtig in Fahrt und baute ein sicheres kontrolliertes Spiel auf, bei dem dann Luca Wagner durch einen Abpraller das 1:0 erzielte. Das 2:0 fiel durch ein kurioses Tor, als Schäfer einen Ball zu Johncox spielte und der kann den halbhohen Ball mit dem Rücken ins Tor lenken. Wieder war es Götz mit einer Torbeteiligung als er mit einem schönen Pass auf Schäfer spielte, den der nur noch einlochen brauchte. Ende gut alles gut für Krofdorf. Einen Punkt hatte man anvisiert, am Ende waren es dann sieben und das Ziel erreicht.

Stand in der Tabelle 

1. RSG Ginsheim, 23 Punkte
2. RSV Waldrems, 19 Punkte
3. RSV Krofdorf, 19 Punkte
4. RVI Ailingen, 15 Punkte
5. RV Gärtringen, 11 Punkte
6. RVW Naurod, 11 Punkte
7. RC Oberesslingen, 9 Punkte
8. GSV Baunatal, 8 Punkte
9. RC Iserlohn, 7 Punkte
10. RCG Hahndorf, 3 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?