Anzeige

Dritter Platz für U11-Radballer Abel/Weidl

Foto: Martin Wagner

KROFDORF  – Achtbarer dritter Platz für die U11 Radballer Noah Abel und Moritz Weidl beim U11-Radballpreis in Krofdorf-Gleiberg und auch ihre Vereinskollegen gaben im Duell mit drei auswärtigen Vereinen ein gutes Bild ab.

Mit sechs Mannschaften der Nachwuchsklasse, davon drei aus Krofdorf, war der RTK-Radballpreis gut besetzt.

Krofdorf 1 spielte mit Noah Abel und Moritz Weidl, Krofdorf 2 mit Moritz Möwes und Henri Abel und Krofdorf 3 mit einer Kombination mit dem Krofdorfer Tim Antosch und einem Spieler aus Ginsheim. Ergänzt wurde das Feld mit Mörfelden, Worfelden und Ginsheim. Krofdorf 1 kam immer besser ins Spiel und konnte mit schönen Toren und einer sehenswerten Torwartleitung von Weidl vier Spiel gewinnen und kassierte nur eine Niederlage gegen die körperlich stärkeren Mörfelder. Krofdorf 2 mit dem jüngsten Spieler Henri Abel – er geht noch in den Kindergarten, aber das war für ihn kein Hindernis, und im Spiel gegen Ginsheim schoss er alle vier Tore. Mit Platz fünf waren die Beiden dann auch zufrieden.

Bei Krofdorf 3 musste Tim Antosch fast alles alleine machen, denn der Ersatz aus Ginsheim war ein reiner Anfänger. Trotzdem verstanden sich die Beiden gut und der vierte Platz war der Lohn dafür. Zum Schluss waren die drei stärksten Mannschaften Punktgleich und es gab ein Endscheidungsspiel um den Sieg zwischen Worfelden und Mörfelden das Worfelden knapp für sich entschied. Krofdorf 1 hatte das Endscheidungspiel wegen der Tordifferenz knapp verpasst. (mw | Foto: Martin Wagner)

Stand in der Tabelle

1. Worfelden, 12 Punkte
2. Mörfelden, 12 Punkte
3. Krofdorf 1, 12 Punkte
4. Krofdorf 3, 6 Punkte
5. Krofdorf 2, 3 Punkte
6. Ginsheim, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige