Anzeige

Droste in Spitzengruppe bei Bayern-Rundfahrt

Jan-Niklas Droste

VIECHTACH – Auch am zweiten Tag der Bayern-Rundfahrt zeigte sich das Team Heizomat sehr aktiv und hatte mit dem Gießener Jan-Niklas Droste erneut einen Fahrer in der Spitzengruppe des Tages.

Anzeige
Anzeige

Jan-Niklas Droste

Ein Mann für Spitzengruppen: Der Gießener Jan-Niklas Droste im Trikot des Team Heizomat. Archivfoto: Christ

Die 193 Kilometer lange Königsetappe von Mühldorf nach Viechtach begann mit hohem Tempo und vielen Ausreißversuchen. Erst bei Kilometer 35 formierte sich die neunköpfige Gruppe des Tages. Mitinitiator war Heizomat-Fahrer Jan-Niklas Droste, der dafür sorgte, dass das grüne Heizomat-Trikot wiederum sehr gut präsentiert wurde.

Am Anstieg hinauf zum Dach der diesjährigen Bayern-Rundfahrt, dem St. Englmar, zerfiel sowohl die Ausreißergruppe, als auch das Hauptfeld, so dass auf den letzten 60 Kilometern die Karten neu gemischt wurden. Es siegte der Südafrikaner Daryl Impey (Orica-GreenEdge) aus einer circa 50 Mann starken Gruppe heraus. In der zweiten großen Gruppe wurde Johannes Weber als bester Heizomat-Fahrer 64. Fabian Schormair und Jan-Niklas Droste erreichten in der dritten Gruppe das Ziel und eine Gruppe dahinter beendeten die übrigen vier Heizomatler die zweite Etappe.

Teammanager Markus Schleicher: „Die heutige Etappe haben wir im Rahmen unserer Möglichkeiten über die Bühne gebracht. Man hat gesehen, dass bei solch einer schweren Königsetappe die WorldTour-Teams und die Kontinental-Mannschaften das Rennen unter sich ausmachen. Es freut mich, dass wir dank Jan-Niklas wieder einen Fahrer in der Spitze hatten.“

Am Freitag führt die dritte Etappe über 197 Kilometer von Viechtach nach Kelheim. (pm/Team Heizomat)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing