Anzeige

Platt im Weltcuprennen ausgeschieden

Christopher Platt (links) und David Simon

VAL DI SOLE – Beim Weltcuprennen im italienischen Val di Sole ist der Wettenberger Christopher Platt vom AMC Rodheim-Bieber/Team delta-bike.de vorzeitig ausgeschieden.

Anzeige
Anzeige

Christopher Platt (links) und David Simon

Am Start gut gelaunt - im Rennen mit Defekt vorzeitig ausgeschieden: Christopher Platt (links) mit Nationalmannschaftsteamkollege David Simon. Foto: Alfons Benz

Warum der U23-Fahrer das Ziel nicht erreichte, ob er stürzte oder aufgrund eines Defekts ausschied, war zunächst nicht bekannt.

Am Abend konnte Platt dann auflösen: Es war ein Defekt, der ihn nach vier von sieben Runden zur vorzeitigen Aufgabe gezwungen und sein Ziel, einen Platz unter den ersten 40 Fahrern, zunichte machte. Auf den ersten beiden Runden nach dem Start war es zunächst sehr gut gelaufen für den Wettenberger im Trikot der deutschen Mountainbike U23-Nationalmannschaft.

Defekt stoppt starkes Rennen

In Runde drei verspürte Platt zwar leichte Probleme; war aber dennoch kämpferisch unterwegs: „Ich habe wieder viel Zeit dadurch verloren, dass sich die vielen Fahrer an Engstellen auf der Strecke zurückstauten. Die Strecke war hart und die Temperatur mit 25-30 Grad überraschend heiß“, berichtete Platt am Abend. In der vierten Runde ereilte den Fahrer des AMC Rodheim-Bieber/Team delta-bike.de dann ausgerechnet am weitesten Punkt der Strecke ein irreparabler Defekt: Das Schaltauge an seinem Rad riss ab und setzte seinem Weltcuprennen in Val di Sole ein unschönes Ende.

Deutsche Meisterschaft steht an

Die nächsten Stationen des Mountainbike Weltcups sind Vallnord in Andorra/Spanien (25.07.), Mont-Saint-Ann in Kanada (10.08.) und Hofjell in Norwegen (12.09.). Für die Stationen in Spanien und Norwegen hat sich Platt erneut die Top 40 zum Ziel gesetzt, doch zunächst peilt er die vorderen fünf Plätze für die Deutsche Meisterschaft am 14. Juli in Bad Salzdetfurth an. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing