Anzeige

Victor Brück Hessenmeister im Bergzeitfahren

Hessenmeisterschaft Bergzeitfahren

MÜHLTAL – Juniorenfahrer Victor Brück von der RSG Gießen und Wieseck ist neuer Hessenmeister im Bergzeitfahren. U15-Fahrerin Janika Schmidt (RSG Buchenau) und Jaouen Viau (RV Gießen-Kleinlinden) in der U11 sicherten sich Silber und Bronze.

Anzeige
Anzeige

Hessenmeisterschaft Bergzeitfahren

Neuer Hessenmeister im Bergzeitfahren der Junioren: Victor Brück (Mitte) von der RSG Gießen und Wieseck. Foto: Laut

Im Anstieg zur Burg Frankenstein bei Darmstadt ging es in diesem Jahr um die Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren. Eine durchschnittliche Steigung von 7,1 Prozent führte dabei über 214 Höhenmeter auf drei Kilometern Länge zum Ziel und den Medaillen am Fuße der Burg.

Juniorentitel zur RSG Gießen und Wieseck

Victor Brück von der RSG Gießen und Wieseck sicherte sich mit einer Fahrzeit von 7:43 Minuten den Hessenmeistertiel der Junioren vor dem Duo Fabian Hahner (7:54 Minuten) und Niklas Schenk (7:55) vom RC 07 Fulda. Ebenfalls nur eine Sekunde trennte den Viertplatzierten Jeremias van der Wardt (7:56, RV Sossenheim) vom Podium der Meisterschaft. Nur um einen Wimpernschlag von 80 Hundertsteln hinter Philipp Küllmer (8:13,18 Minuten, RSC Reinheim) landete der Biebertaler Niklas Jurik (TGV Schotten) auf Platz sechs. Florian Schmidt (11:51, RSG Buchenau) kam auf Platz 15.

Vizettitel für Janika Schmidt – Bronze für Jaouen Viau

Silber und den Vize-Hessenmeisterteil der weiblichen Jugend U15 fuhr Janika Schmidt von der RSG Buchenau mit 11:42 Minuten hinter Lucille Rutsch (10:12, TV Dorf-Erbach) ein. In der männlichen Konkurrenz musste sich Vereinskollege Florian Kuhlmann (9:26) den Medaillengewinnern Jonas Jakob (8:43) und Niklas Ries (8:53) von der RSG Frankfurt sowie Nico Gleixner (9:01, RSC Reinheim) geschlagen geben. Florian Wiegand (16:11, RV Gießen-Kleinlinden) fuhr nach Defekt an seiner Kette auf Platz zwölf.

Hessenmeisterschaft Bergzeitfahren

Medaillen für den Nachwuchs: Janika Schmidt (links, RSG Buchenau) gewinnt Silber bei den Schülerinnen U15, Jaouen Viau (rechts, RV Gießen-Kleinlinden) holt Bronze in der U11. Foto: Wiegand

Bei den Schülern U11 ging Bronze an Jaouen Viau von der RV Gießen-Kleinlinden, der 15:06 Minuten für den drei Kilometer langen Anstieg brauchte. Hier stand mit Nils Rathjen (11:33) und Gabriel König (13:59) ebenfalls ein Duo vom RC 07 Fulda auf dem Treppchen. Im Rennen der Senioren III erreichte Gerhard Härtl vom RSC Grünberg, der in den Vorjahren bereits mehrfach Hessenmeisterschafts-Medaillen im Bergzeitfahren geholt hat, nach 9:15 Minuten Platz vier. Die Medaillen in dieser Klasse gingen an Thomas Hädrich (8:20, RC o7 Fulda), Michael Bauer (8:36, RSV Rüsselsheim) und Martin Diederichs (8:55, RSC Weimar-Ahnatal).

Sascha Starker gewinnt Elitetitel

Platz fünf fuhr mit 8:13 Minuten Christian Schmidt von der RSG Gießen und Wieseck im Kampf um den Titel der Senioren II ein. Siebter in 8:31 Minuten wurde Dirk Keßler von der RSG Rockenberg. Sascha Haussmann (7:39, RSV Nassovia Limburg), Cosmas Lang (7:41, RSC Wiesbaden) und Armin Fischer (8:04, RSC Monte Kali Neuhof) waren hier die Titel- und Medaillengewinner. Anja Schneidenbach (RVG Rockenberg) war mit 10:31 Minuten schnellste Frau. Mit 10:01 Minuten fuhr Jan Hagenbruch von der RSG Buchenau auf Platz zehn der Jugend U17.

In der Eliteklasse markierte Sascha Starker mit 6:56 Minuten den Streckenrekord und trug mit Benedikt Becker (7:18, beide SSG Bensheim) sowie Martin Heine (7:39, RST Taunus Express Kelkheim) die Medaillen dieser Klasse nach Hause. Auf den Schultern von Armin Zürcher (RSG Buchenau) kam nach 7:59 Minuten und Platz fünf ein weiteres Trikot eines mittelhessischen Vereins ins Ziel. (mwi/sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing