Erfolgreiches erstes Rennen auf Rhodos

Foto: Thorsten Horn

RHODOS – Der Saisonauftakt der mittelhessischen U23-Bundesligafahrer Victor Brück, Tim Becker und Moritz Horn von der RSG Gießen und Wieseck (Team Opelit Fachklinik Dr. Herzog) ist gleich zu Beginn des Sportjahres ein erster Höhepunkt.

Vor wenigen Tagen wurden die Koffer gepackt und die Reise ging auf die griechische Insel Rhodos. Hier warten gleich zwei schwere UCI-Rennen auf die Athleten. Zum Auftakt bestritten die drei Sportler von der RSG Gießen und Wieseck mit ihrem Bundesligateam, dem Team Opelit Fachklinik Dr. Herzog, ein Eintagesrennen – den internationalen „Rhodes Grand Prix (1.2)“ über 195 Kilometer.

Um 12 Uhr Ortszeit wurde das Eintagesrennen über 195 km in der Stadt „Rodos“ gestartet und führte einmal komplett an der Küste um die Insel herum. 149 von 150 gemeldeten Fahrern setzten sich bei  sommerlichen Temperaturen von 25 Grad in Bewegung.

Für viele Rennfahrer war es das erste Rennen in der neuen Saison und somit konnte man gespannt sein, wie die Sportler die Rennpause im Winter verkraftet hatten. Das Feld war gut besetzt: es waren vier National-Teams (darunter das schweizerische und polnische Nationalteam) am Start, 18 Continental-Teams (mit von der Partie das deutsche Team Lotto-Kern Haus, Dauner und Sauerland) und acht Club-Teams, zu denen auch das hessische Team Opelit Fachklinik Dr. Herzog zählte.

Tempoverschärfung überrascht die Mittelhessen

Nach etwas schleppendem Start wurde das Tempo des Rennens vor dem etwa 10 Kilometer lange Anstieg deutlich erhöht, was unglücklicherweise das erste Opfer der Mannschaft Opelit Fachklinik Dr. Herzog forderte. Moritz Horn war gerade damit beschäftigt für seine Mannschaftskameraden Getränke am Ende des Feldes zu holen, als vorne im Feld die Trittfrequenz deutlich erhöht wurde und die Rennfahrer nur noch den Führenden, in Windkante aufgereiht, folgen konnten. Horn musste abreißen lassen und konnte die aufgetane Lücke nicht mehr schließen. Nach den Worten von Vereinskollege Victor Brück war „der Spuk nach circa 10 Minuten vorbei“ und das Peloton beruhigte sich wieder. Zwischendurch gab es einzelne Ausreißversuche, die aber allesamt vom Feld gestellt wurden.

Gegen Ende des kräftezehrenden Rennens hatte sich das Peloton in drei Gruppen aufgeteilt. Victor Brück hatte sich in der Führungsgruppe fest gebissen, wobei Tim Becker sich mit Mannschaftskollege Gabriel Ossyra in der dritten Verfolgergruppe etablierte. Brück kämpfte bis zum Schluss um eine vordere Platzierung. Das zuvor absolvierte zwölftägige Trainingslager auf Mallorca schien seine Früchte zu tragen und bescherte Brück über das gesamte Rennen gute Beine.

Sturz im Kreisverkehr

Etwa eineinhalb Kilometer vor dem Ziel ereignete sich innerhalb eines Kreisverkehrs ein folgenschwerer Unfall. Zwei Motorräder kamen dem Peloton entgegen und brachte einige Fahrer aus der Gruppe von Brück zu Sturz. Glück im Unglück konnte man hier sagen: Brück hatte die rechte Umfahrung des Kreisverkehrs gewählt und kam deshalb nicht mit den Motorrädern in Kontakt. Doch war die rechte Seite auch die Längere, was zur Folge hatte, dass sich eine kleine Lücke zwischen ihm und einer zehnköpfigen Spitzengruppe gebildet hatte. Brück schaffte es zwar noch auf dem verbleibendem Kilometer die Lücke zu schließen, hatte aber keine Kraft mehr, um entscheidend in den Kampf um die Podiumsplätze anzugreifen. Trotzdem erreichte Brück in dem international gut besetzt Rennen einen achtbaren 16. Platz. In seiner Altersklasse U23 war er sogar drittbester Fahrer im internationalen Vergleich und bester U23-Fahrer innerhalb der deutschen Teams.

Etappenfahrt folgt

Nach den 195 Rennkilometern erreichten insgesamt drei Fahrer des Teams Opelit Fachklinik Dr. Herzog das Ziel. Zwei davon waren Victor Brück und Tim Becker. Ab Freitag (10.03.) folgt mit der „Tour of Rhodes (2.2)“ an drei hintereinander folgenden Tagen ein anspruchsvolles Etappenrennen. Die Teilstücke erstrecken sich über 156, 172 und 175 Kilometer. (gbr | Foto: Thorsten Horn)

Die Etappen der Tour of Rhodes (2.2)

1. Etappe: 10. März, Rhodes, 156 km
2. Etappe: 11. März, Rhodes – Paradeisi, 172 km
3. Etappe: 12. März: Rhodes, 175 km

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing