Erneuter Sieg für Nordhessen Kevin Vogel

GEISLINGEN – Nicht zu bremsen zu sein scheint in diesem Jahr das Aushängeschild des Regio Teams der MT Melsungen, Kevin Vogel: Mit den bisherigen Ergebnisse und jüngst Platz acht aus dem VR-Cup ist er bereits jetzt erfolgreicher als im Vorjahr.

Auf der dritten Etappe des „Volks- und Raiffeisenbankencups im Zollernalbkreis“, einem Rundkurs in Geislingen Osdorf über 63 km siegte er im Alleingang, nachdem er sich fünf Runden vor Schluss mit einem harten Antritt, dem keiner folgen konnte, abgesetzt hatte.

Auch auf der Abschlussetappe in Winterlingen über 68 km zeigte sich der Ahnataler noch einmal von seiner stärksten Seite. Vogel hatte sich mit zwei Fahrern schon in Runde fünf absetzen können, musste sich im Sprint dann aber Laurens Huizinga (Team Siegerloch/ RSG Heilbronn) geschlagen geben.

Der MT-Radsportler, der in der Gesamtwertung nach den vier Etappen des VR-Cups am Ende Achter wurde, war mit der Übernahme des Bergtrikots auf dem ersten Tagesabschnitt in Geislingen-Erlaheim bereits vielversprechend gestartet. Doch ein technischer Defekt auf Etappe zwei, der ihm drei Minuten kostete, machten alle Chancen auf einen Gesamterfolg zunichte. „Schade, dass mir die Sattelstütze verrutschte, sonst wäre in der Gesamtwertung noch mehr drin gewesen. Aber der Sieg am nächsten Tag und Platz zwei zum Schluss haben mich dafür voll entschädigt“, war von dem Allrounder zu hören.

Bereits jetzt, zur Halbzeit der Saison, hat Vogel seine Bilanz von 2017 mit vier Siegen bei Elite-KT/A-Klasse-Rennen übertroffen. Hinzu kommen drei zweite und drei dritte Plätze. In der deutschen Rangliste, in der Profis und Amateure gemeinsam gelistet werden, konnte er sich weiter auf Rang 32 vorarbeiten, direkt hinter seinem Trainingspartner, dem Profi Jasha Sütterlin (Movistar). (dv | Archivfoto: Thomas Laut)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige