Anzeige

Eröffnung und Liftshuttle auf dem Flowtrail

BAD ENDBACH – In wenigen Tagen dürfen wieder Mountainbiker durch den Bad Endbacher Enwuch rollen. Der Flowtrail, die legale Mountainbike-Abfahrtsstrecke in Bad Endbach, wurde in den zurückliegenden Wochen aufwendig saniert und professionell wieder aufgebaut.

Anzeige
Anzeige

Sehr aufwendige Forstarbeiten wurden bis weit in den Mai durchgeführt und hatten große Teile der Mountainbike-Strecke unfahrbar gemacht. Aufgrund des trockenen Sommers im Vorjahr, der die Verbreitung des Borkenkäfers stark gefördert hatte, waren umfassende Baumfällarbeiten durchgeführt werden, die die Strecke aber stark in Mitleidenschaft gezogen haben.

Sanierung in Rekordzeit

Ende Mai bis Anfang Juni wurde in Rekordzeit die Strecke saniert und wird sich am 20. Juni, Fronleichnam, in völlig neuem Zustand präsentieren. „Es wurden fast alle Anliegerkurven neu aufgebaut, die Radien angepasst und Sprünge neu gestaltet, außerdem wurde in zwei Abschnitten die Strecke neu gestaltet“, schildert Birgit Jüngst-Dauber, die Projektleiterin Mountainbike Flowtrail, die Arbeiten. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wurde auch der zugehörige Übungsparcours unterhalb des KSF Zentrums neu gestaltet. Eine Pumptrack-Linie und Anliegerkurven wurden neu gebaut, auch hier wurden die Abstände und Radien überarbeitet und ein Wetter unabhängiger Belag aufgetragen. Weitere Aufwertungen, wie Balance- und Drop-Übungselemente sollen in den nächsten Wochen noch dazukommen.

Traditioneller Liftshuttle

Der beliebte Liftshuttle wird am 29. Juni stattfinden. Es ist damit quasi die verspätete Saisoneröffnung des Flowtrails. Läuft der Lift, freuen sich auch die reinen Downhill-Fahrer, die mit den schweren Abfahrtsrädern die Rundkurse des Flowtrails mit den Aufstiegen nicht befahren können und hochschieben müssten. An diesen besonderen Liftshuttle-Tagen, die immer zur Saisoneröffnung oder zum Saisonabschluss stattfinden, kommen regelmäßig weit über 300 Biker nach Bad Endbach, um den Service des Skilift Hartenrod zu nutzen. Die Anker, die im Winter die Skifahrer den rund 800 Meter langen Hang hochziehen, werden extra für die Biker umgerüstet und befördern diese dann nach oben. So sparen sie Kraft und Kondition für die anspruchsvollen Flowtrail Abfahrten. Verpflegungs- und Einkehrmöglichkeiten gibt es rund um das KSF Zentrum und der Lahn-Dill-Bergland Therme (Tipp: die Sommerlounge ist geöffnet!) mit den angrenzenden Einkaufsmärkten.

Trailbau-Profis am Werk

Für die Arbeiten wurden diesmal absolute Trailbau-Profis an Bord geholt. Johnny Neumeier zum Beispiel ist erfahrener Streckenbauer im Hafjell Bikepark in Norwegen – er ist unter anderem dafür verantwortlich, dass die World Cup-Fahrer die Strecken im Bikepark Hafjell in höchsten Tönen loben.

Der Flowtrail Bad Endbach und der Übungsparcours sind besonders bei Familien beliebt, da die Eltern entspannt dem Nachwuchs beim Spaß haben zuschauen können oder auch gemeinsam Bike-Erlebnisse sammeln können.

Fahrverbot bis zur Öffnung

Bis zur Öffnung am 20. Juni werden noch weitere Arbeiten durchgeführt, wie zum Beispiel Beschilderungen, Sicherheitsabnahmen sowie Verfestigungs- und Bewässerungsarbeiten. Aus diesen Gründen ist das Befahren bis dahin streng verboten. (bjd/pm | Foto: Flowtrail Bad Endbach)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing