Anzeige

Erste Hilfe für den Ernstfall geprobt

Erste-Hilfe-Kurs

GIESSEN – Radfahren ist schön, wenn alles nach Plan verläuft. Passiert mal etwas Ungeplantes wie ein Sturz oder ein gesundheitliches Ereignis, ist schnelle und richtige Hilfe gefragt. Die Freeride-Sparte der RSG Gießen und Wieseck hat jetzt den Ernstfall geprobt.

Anzeige
Anzeige

In einem Lehrgang beim Deutschen Roten Kreutz Kreisverband Gießen haben sich die Sportler der Freeride-Sparte von der RSG Gieße und Wieseck auf den neuesten Stand in Erster Hilfe bringen lassen.

Lehrgangsleiter Tim Medenbach vermittelte die Inhalte anhand radsportspezifischer Szenarien, wie sie tagtäglich eintreten können. Was tun wenn mein Kollege nicht mehr ansprechbar ist? Nehme ich den Helm ab? Oder besser nicht? Sieben Fahrer nahmen an dem ersten rund dreistündigen Lehrgang teil. Weitere Termine sollen folgen, denn: „Das ist ein Thema über das jeder verantwortungsvolle Biker nachdenken sollte“, sagt Alex Luh, der Leiter der Freeride-Sparte in der RSG Gießen und Wieseck. (sd | Foto: Luh)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing