Anzeige

Erste Rennerfahrung im „Fette-Reifen-Rennen“

Fette-Reifen-Rennen

GIESSEN – Jeder fängt mal klein an. Wenn am Sonntag (13.09.15) wieder Hunderte Radsportler ihre Runden bei „Rund um das Stadttheater“ drehen sind Einige unter ihnen, die auf dieser Strecke ihre ersten Schritte im Radrennsport gemacht haben.

Anzeige
Anzeige

Auch diesmal wieder bietet die ausrichtende Radsportgemeinschaft (RSG) Gießen und Wieseck auf der 800 Meter langen Runde von der Johannesstraße, über die Neuen Bäue, die Südanlage und die Goethestraße zurück in die Johannesstraße Rennen für die jüngsten Starter und Hobbyfahrer an.

Fünf Runden für die Jüngsten

Im so genannten „Fette-Reifen-Rennen“ sind um 11:20 Uhr Kinder von acht bis zehn Jahren ohne Rennlizenz mit Mountainbikes oder klassischen Fahrrädern und obligatorischem Fahrradhelm startberechtigt. „Jeder, dessen Fahrradreifen breiter als 30 Millimeter sind, kann hier starten“, sagt Torsten Günther von der RSG Gießen und Wieseck. Das „Fette-Reifen-Rennen“ über fünf Runden, gleich vier Kilometer, sei eine ideale Möglichkeit um einmal Rennatmosphäre zu schnuppern.

Hobbyrennen ohne Rennlizenz

Für ältere Neueinsteiger ohne Rennlizenz ist das Hobbyrennen vorgesehen, das um 11:35 Uhr gestartet wird und über 25 Runden (=20 Kilometer) seinen Sieger sucht. Hier geht es dann, wie auch in den nachfolgenden Lizenz-Rennen, in regelmäßigen Punktesprints um den Tagessieg. (sd | Foto: Dietel (Archiv))

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing