Anzeige

Fahrradstraße für sieben Stunden in Gießen

GIESSEN – Der nächste Verkehrswende-Aktionstag in Gießen stellt am Samstag (06.07.) das Fahrradfahren in den Mittelpunkt und ist Teil einer ganzen Veranstaltungsreihe an diesem Tag. Entlang der vorgesehenen Route wird informiert, ausprobiert und demonstriert.

Anzeige
Anzeige

Auf der Gießener Bahnhofstraße vom Marktplatz bis zum Bahnhof radeln ohne das Gedränge mit parkplatzsuchenden Autos? Diesen „Traum vieler Radlerinnen und Radlern“, wollen die Organisatoren der Projektwerkstatt Saasen am Samstag, (06.07.) für einen Tag erlebbar machen. Denn für diesen Tag haben die Verkehrswende-Aktivisten eine erneute Demonstration für die autofreie Innenstadt, für ein dichtes Fahrradstraßennetz und den Aufbau einer RegioTram in Gießen angemeldet.

Im Zentrum steht die Bahnhofstraße, die nur Bussen und Fahrrädern dienen soll. Das setzt die Stadt sogar selbst im Rahmen eines Verkehrsversuches aus Anlass des Aktionstages um. Damit gibt es diesmal die Fahrradstraße als reguläre Einrichtung nach Straßenverkehrsordnung. Info- und weitere Stände sowie bunte Aktivitäten sollen diesmal nicht auf der Straße, sondern beidseitig in den Fußgängerbereichen stehen. Der Radverkehr soll auf der Bahnhofstraße völlig frei fließen.

Radeln für Alle (mit und ohne Handicap)

Die Macher des „Allmende Lastenrad Projekt – Gemeingut beleben, Verkehrswende bewegen“ haben mehrere Spezialräder besorgt: Zwei Tandems, ein sportliches Liegedreirad für kleine Menschen und ein Paralleltandem auf dem zwei Radelnde nebeneinander sitzen und sich gut austauschen und ansehen können. Diese Räder können ab kommender Woche online gebucht werden. Für das gemeinsame Radeln sind Engagierte sehr willkommen – auch bei geringen zeitlichen Ressourcen. Das ALLrad Team freut sich auf Unterstützung bei Ausflügen oder Alltagswegen, bei Wartung und Reparatur, Akquise, Bekanntmachung und Vernetzung. Ausprobieren könnt ihr die Spezialräder und die ALLrad Cargo Bikes schon am Samstag (06.07.) von 12 bis 19 Uhr auf dem Verkehrswende Aktionstag in der Bahnhofstraße.

Weitere Informationen und Buchung auf www.dasallrad.org.

Der Aktionstag soll um 12 Uhr mit einer gemeinsamen Fahrraddemo beginnen (Start auf der Bahnhofstraße nahe Marktplatz). Spätestens ab 11 Uhr sollen dafür alle Autos aus der Bahnhofstraße, auch von den dortigen Parkplätzen verschwunden sein. Im Verlauf des Aktionstages soll es weitere Demonstrationen geben – per Fahrrad und zu Fuß mit der geschobenen RegioTram, die als großes Modell für die Idee einer Straßenbahn werben soll. Die weiteren Fahrraddemonstrationen werden zu anderen politischen Festen führen, die am gleichen Tag stattfinden und zeigen sollen, dass in Gießen viele Menschen für politische Veränderungen eintreten. So wird es eine Aktion zu Klimaschutz im Theaterpark (Südanlage) und eine zu Wohnraummangel vor dem Uni-Hauptgebäude geben. Gemeinsamer Abschluss ist abends die traditionelle Nachttanzdemo, zu der aus der Bahnhofstraße gegen 19 Uhr ein Tanz-Umzug übers Selterstor und durch den Seltersweg, über Markt- und Kirchenplatz zur Nordanlage führen wird. (pm | Archivfoto: Stephan Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing