Anzeige

Fotostrecken der Cross Country DM in Wombach

WOMBACH – Am vergangenen Wochenende wurden die neuen Deutschen Meister im Cross Country ermittelt. Anna Brähler vom TGV Schotten rollte mit Platz vier nur knapp am Podest vorbei und erzielte das stärkste mittelhessische Ergebnis.

Anzeige
Anzeige

Zum zweiten Mal nach 2016 richtete der RV Viktoria Wombach am vergangenen Wochenende die Deutschen Meisterschaften im Cross Country aus. In den Rennen der Altersklassen U19, U23 und der Elite starteten bei den Frauen und Männern viele mittelhessische Mountainbiker. Das größte Aufgebot stellte der TGV Schotten zusammen mit dem Team HWG Gedern. Die besten Aussichten auf Medaillen sah man bei Anna Brähler (U19) und Moritz Schäb (U23), die zuletzt in Gedern vor heimischer Kulisse in einem stark besetzten Bundesligarennen mit Platz drei und sechs ein Ausrufezeichen setzten.

Unsere Mountainbike-Abteilung von Radsportnachrichten.com reiste am Sonntag (23.06.) von Gießen nach Wombach um die Titelkämpfe vom Streckenrand aus verfolgen zu können. Der Schwerpunkt wurde auf das Fotografieren der mittelhesssichen Starter/innen gelegt. Eine kompakte Auswahl unserer Aufnahmen sind in nachfolgenden Fotostrecken einzusehen.

Frauen U19 / U23 / Elite

Für die U19 Fahrerin Anna Brähler (TGV Schotten / HWG Gedern) war es ein äußerst kämpferisches Rennen, das sie mit Lina Riesterer (Lexware MTB Team) im Nacken und zwei Minuten hinter der drittplatzierten Kira Böhm (Walcher Racing-Team) auf dem vierten Platz beendete. Sie erzielte aus mittelhesssicher Sicht das stärkste Ergebnis. Der Titel ging an Luisa Daubermann (STEVENS MTB Racing Team). Silber holte sich ihre Teamkollegin Emma Eydt.

Im Rennen der U23 Frauen erreichte Michelle Luft (TGV Schotten / HWG Gedern) den 11. Platz. Ronja Eibl (Corendon-Circus) wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und verteidigte ihren Titel mit Bravour. In der Elite gelang Elisabeth Brandau (EBE-Racing Team) die Titelverteidigung.

Frauen U19 / U23 / Elite | Fotos: Tobias Zappe, Matthias Steinberger

Anna Brähler, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 703
Michelle Luft, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 612

Männer U23

In seinem ersten U23-Jahr zeigte sich Moritz Schäb (TGV Schotten / HWG Gedern) auch im Rennen um den Titel gewohnt stark. Er arbeitete sich bis auf Platz vier vor und schloss in der vorletzten Runde dicht auf den dritten Platz auf. Es schien, als würde er gleich eine kräftige Attacke setzen und jegliche Energie in die letzte Runde investieren wollen. Ehe für Schäb die Glocke läutete, erhielt er einen Reifendefekt am Hinterrad. Auf der Felge fahrend und teilweise schnellen Schrittes das Bike schiebend war es für ihn ein weiter Weg bis in die Technik-Zone. Nach dem Erhalt eines neuen Hinterrades betrieb Schäb eine energische Schadensbegrenzung und schoss mit einer beachtlichen Leistung noch auf Platz neun durch den Zielbogen. Einen Medaillenregen gab es für die drei Fahrer Simon Schneller, Niklas Schehl und Leon Kaiser aus dem Team Bulls.

Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck fehlte nach eigener Aussage etwas Druck in den Beinen. Im blauen Teamtrikot von DELTA-BIKE.DE beendete er das Rennen auf dem 33. Platz. Sein Vereinskollege Niclas Zimmer (Hipf Race Bikes) wurde in der Startrunde durch einen Sturz mehrerer Fahrer aufgehalten. Nachdem er selbst stürzte blieb er zwar unversehrt, doch entschied sich für einen frühzeitigen Ausstieg des Rennens.

Männer U23 | Fotos: Tobias Zappe, Matthias Steinberger

Moritz Schäb, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 106
Noah Jung, RSG Gießen u. Wieseck / DELTA-BIKE.DE, Nr. 125
Niclas Zimmer, RSG Gießen u. Wieseck / Hipf Race Bikes, Nr. 123

Junioren U19

Junioren U19 | Fotos: Tobias Zappe, Matthias Steinberger

17. Felix Drawer, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 249
21. Rico Libesch, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 215
DNF Ben Hirl, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 223

Männer Elite

Männer Elite | Fotos: Tobias Zappe, Matthias Steinberger

13. Tobias Eise, TGV Schotten / HWG Gedern, Nr. 18
26. Sean Feldhaus, Mondraker Rockets, Nr. 29

(mst | Titelfoto: Matthias Steinberger)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing