Anzeige

Fünf Medaillen für RSG Gießen und Wieseck

Hessenmeisterschaft Radcross

HERXHEIM/GIESSEN – Sechs Medaillen gingen bei der Hessenmeisterschaft im Radcross kürzlich an Fahrer aus mittelhessischen Vereinen. Gleich fünf Mal stand dabei das Trikot der RSG Gießen und Wieseck auf dem Podest.

Anzeige
Anzeige

Die Landesverbandsmeisterschaft im Radcross wurde gemeinsam für Hessen, Rheinland-Pfalz und Saar im rheinlandpfälzischen Herxheim ausgefahren.

Hinter Louis Leidert vom VC Darmstadt wurde Kimi Tjark Dauber vom MSC Salzbödetal in einem Kombinationswettbewerb aus Laufen und Radfahren Vizehessenmeister vor Noah Muthig von der RSG Frankfurt. Eine Klasse für sich, trotz Trainingsausfall in der Vorwoche, war Juniorenfahrer Niclas Zimmer von der RSG Gießen und Wieseck als neuer Radcross-Hessenmeister. Hinter ihm zeigte Vereinskollege Noah Jung, dass er als Mountainbiker viel Erfahrung in unwegsamem Gelände mitbringt und unterstrich dies in seinem jetzt begonnenen ersten Jahr in der Juniorenklasse trotz eines Sturzes mit dem Vize-Hessenmeistertitel. Dritter wurde Luca Beck vom VC Darmstadt.

Claudia Grote, PR-Wartin der RSG Gießen und Wieseck hätte beinahe auch ihren Teil zum Medaillenspiegel ihres Vereins beigetragen. Als Vierte im Rennen der Frauen verpasste sie Bronze nur um 14 Sekunden. Die Feierlaune der RSG setzte sich aber mit dem Zieleinlauf der Senioren III schnell fort: Thomas Hockauf holte hinter Timo Berner vom VC Darmstadt und Hans-Peter Schmidt vom VC Frankfurt achtbar Bronze. Im Rennen der Senioren II kamen die RSG-ler Christian Schmidt und Axel Goers auf die Plätze sechs und sieben.

Hessenmeisterschaft Radcross

Auf dem Weg zum Vizehessenmeister: Gerrit Henrich von der RSG Gießen und Wieseck weiß mit dem Crossrad umzugehen. Foto: Claudia Grote

Wenige Sekunden fehlten für den dritten Platz

Mit 6:34 Minuten Vorsprung sicherte sich Victor Brück von der RSG Gießen und Wieseck den Hessenmeistertitel der U23-Fahrer vor seinem Bundesliga-Teamkollegen Leon Echtermann vom RV Sossenheim. In der Eliteklasse ging der Titel nach sieben Runden und einer Fahrzeit von 54:43 Minuten an Sascha Starker  von der SSG Bensheim. 1:39 Minute dahinter holte sich Gerrit Henrich die Silbermedaille. Um 20 Sekunden schneller als Christopher Platt (AMC Rodheim-Bieber) war Marco Odrosek (SSG Bensheim) der damit Bronze gewann und für den Wettenberger Platt, nach kräftezehrender Mountainbike-Saison gerade im Aufbau befindlich, nur Platz vier übrig ließ. Sechster wurde Marco Lautenschläger vom MSC Salzbödetal. (sd/rz/thj | Fotos: Claudia Grote)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing