Anzeige

Gedern gutes Pflaster für Jost und Jung

GEDERN – Zum zweiten Mal richtete der TGV Schotten mit seinem Team HWG Gedern ein internationales MTB Bundesligarennen aus. Für Thorben Jost (RSC Grünberg) und Noah Jung (RSG Gießen und Wieseck) lief es dabei nach ihren Vorstellungen.

Anzeige
Anzeige

Für die zweitägige Veranstaltung zeigte sich der Verein mit seiner Organisation und der Rennstrecke sehr gut vorbereitet.

Unter den heimischen Fahrern befand sich in der Altersklasse U17 auch Thorben Jost aus Atzenhain in einem Starterfeld von 85 Teilnehmer. Am ersten Tag der Veranstaltung fand der Technikwettbewerb im Gelände des alten Steinbruchs in Form einer Geschicklichkeitsprüfung statt. Bei Jost, der einen sicheren und fehlerfreien Lauf absolvierte, stand am Ende der Prüfung der erste Platz in dieser Wertung fest.

Am zweiten Tag standen dann die Cross-Country-Rennen auf dem Programm. Auf der Strecke mit neuen Hindernissen war viel technisches Können der Fahrer gefragt. Thorben Jost war vom Start weg vorne dabei und kam gut ins Rennen. Er konnte sich im Starterfeld zunächst auf Position vier einreihen. Im Lauf des Rennens setzten sich zwei Fahrer ab. Jost lieferte sich während des gesamten Rennens spannende Plazierungskämpfe. So kam er am Ende auf einem fünften Platz ins Ziel. Voller Vorfreude schaut er jetzt auf das nächste Wochenende (19./20.05.) wo er nach Albstadt zum UCI Wordcup fährt und auf einem Teil der Weltcupstrecke das Rennen in seiner Altersklasse fährt.

Im Juniorenrennen waren auf dem rund vier Kilometer langen Kurs insgesamt sechs Runden und eine Startrunde zu absolvieren. Sehr motiviert ging dabei Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck im Trikot des Team DELTA-BIKE.DE ins Rennen – von Startposition acht aus, was die erste Startreihe bedeutete. Dem sehr hohen Anfangstempo musste er jedoch schnell etwas Tribut zollen und sich bis zur vierten Runde zunächst um Position zehn und elf behaupten. In den letzten beiden Runden gelang es ihm aber noch deutlich an Boden gut zu machen. Platz acht im Ziel brachte ihm weitere UCI-Weltcuppunkte ein. „Jetzt bereite ich mich auf die weiteren internationalen Rennen in den nächsten Wochen vor und hoffe, dass meine Formkurve weiterhin ansteigen wird.“, sagte Jung abschließend. (tj/pm | Foto: Tanja Jost)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing