Anzeige

Gefragtes Jedermannrennen bei Straßen-DM

Sprint am 1. Mai 2014 in Eschborn

BAUNATAL/EDERMÜNDE – Vier Wochen vor dem Start der Deutschen Meisterschaften in Baunatal und Edermünde haben sich bereits 400 Breitensportler angemeldet, um auf der DM-Strecke der Profis und den Tagessieg und Punkte für die Deutsche Jedermann Meisterschaft zu fahren.

Anzeige
Anzeige

Sprint am 1. Mai 2014 in Eschborn

Am 28. Juni 2014 in Baunatal und Edermünde: Der German Cycling Cup, im Bild beim Rennen am 1. Mai 2014 in Eschborn, trägt im Rahmen der DM eine Etappe aus. Foto: Heldmann-Images

Die Sportlichen Leiter der DM in Baunatal und Edermünde, Ralf Pfeiffer und Franz Walter, werteten das sehr gute Anmeldeergebnis als eine „ausgesprochen positive Resonanz“ auf das erstmalige Angebot für Breitensportler, an einem Wettbewerb im Rahmen einer Deutschen Radsportmeisterschaft teilzunehmen.

Gesamtwertung für Deutsche Jedermann Meisterschaft

Die Rennserie „German Cycling-Cup 2014 – Deutsche Jedermann Meisterschaft“ (GCC-JM DM 2014) wird vom Verband Deutscher Radrennveranstalter e.V. (VDR) und dem Bund Deutscher Radfahrer e.V. (BDR) durchgeführt. Die Serie begann am 21. April in Köln beim Frühjahrsklassiker „Rund um Köln“ und endet am 3. Oktober in Münster. Nach dem letzten Lauf in Münster werden die Gesamtführenden in den verschiedenen Klassen als „Deutsche Jedermann Meister 2014″ geehrt. Die Ergebnisse des Rennens in Baunatal/Edermünde fließen in die Gesamtwertung ein.

Zwar fahren die Jedermänner und -frauen am 28. Juni 2014 nicht direkt gegen die Profis, sie können sich aber „virtuell“ mit den Größen des deutschen Radsports, wie John Degenkolb, André Greipel, Trixi Worrack und Lisa Brennauer vergleichen, denn am Samstag werden die Frauen über sieben Runden und am Sonntag die Männer über zwölf Runden auf der gleichen Strecke die Deutschen Meister 2014 küren. Die relativ flache Strecke erlaubt hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten. Sie muss von den Breitensportlern vier (=68,8 km) bzw. sechs Mal (103,2 km) durchfahren werden.

Anmeldegebühr steigt

Die Veranstalter wiesen darauf hin, dass die Anmeldegebühr ab 1. Juni von derzeit 44 auf dann 54 Euro ansteigen wird. „Wer sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen wolle, auf der Strecke der Deutschen Meisterschaften unter professionellen Rahmenbedingungen sein Können zu testen, solle sich daher möglichst noch diesen Monat anmelden. (pm)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing