Radbekleidung im eigenen Design für Vereine, Sporveranstalter oder Privatleute

Glanzleistungen beim Oberhessenpokal

Foto: Martina Beele-Peters

HUNGEN – Gut besucht war der 39. Oberhessenpokal mit 3. D-Kader-Sichtung in Hungen. Bei hohem sportlichen Niveau waren einige Bestleistungen, auch vom ausrichtenden RVG Hungen, in der Stadthalle zu sehen.

Der 39. Oberhessenpokal fand in der Stadthalle Hungen unter optimalen Bedingungen statt. Am Samstag (06.05.) starteten 25 Mannschaften aus neun Vereinen im 4er / 6er Einrad und Kunstradsport. Insgesamt wurden zwölf Bestleistungen erreicht. Am Sonntag waren es 100 Starts aus 21 Vereinen im 1er / 2er Kunstradsport – ebenfalls mit einigen Bestleistungen.

Für den gastgebenden RV Germania 1912 Hungen e.V. starten drei Mannschaften im 4er Einrad und Kunstradsport der Jugend und Elite. Aus dem heimischen Raum traten im 4er / 6er Einrad und Kunstradsport sechs Mannschaften aus Oppershofen in der Schülerklasse, zwei Schüler – Mannschaften aus Krofdorf–Gleiberg und eine Mannschaft Elite aus Bruchenbrücken an.

Folgende Platzierungen wurden am ersten Wettkampftag für den RVG Hungen erreicht: Platz zwei im 4er Einradsport Elite die Mannschaft mit Kim Reinhardt, Alina Habermann, Jasmin Reitz und Jessica Saulic. Platz drei im 4er Einradsport Juniorinnen die Mannschaft mit Vanessa Berk, Lisa Brix, Maxima Jäger und Helen Hofmann sowie Platz vier für Vanessa Berk, Lisa Brix, Maxima Jäger sind mit Jessica Unger im 4er Kunstradsport. Die 1. und 2. Mannschaft aus Oppershofen gingen konkurrenzlos an den Start und fuhren nur gegeneinander. Sie erreichten viermal Platz eins und zweimal Platz zwei. Im 4er Kunstradsport Schüler belegte die Mannschaften aus Krofdorf-Gleiberg Platz zwei und im 6er Kunstradsport Schüler offen den dritten Platz. Im 4er Einradsport Elite kam die Mannschaft aus Bruchenbrücken auf Platz vier.

Ex-Weltmeisterinnen und hohes Nachwuchsniveau

Den Zuschauern wurde mit Denise Boller und Corinna Biethan (beide Ex–Weltmeisterinnen) und auch mit leistungsstarken Programmen in der Schüler- und Juniorenklasse eine sehr hohe sportliche Leistung geboten. Eine fehlerfreie Kür war gerade in der Schülerklasse erforderlich, um auf das Siegerpodest zu kommen. Laut eingereichter Punktzahl lagen die Sportler nur wenige Zehntel und Hundertstel Punkte auseinander, sodass eine geringe Abwertung durch die Kommissäre nötig war. Am zweiten Wettkampftag starteten für den RV Germania 1912 Hungen zwölf Sportler im 1er Kunstradsport. Aus dem heimischen Raum nehmen Sportler von den Radfahrvereinen aus Inheiden, Langgöns, Krofdorf–Gleiberg, Bruchenbrücken, Wetzlar und Wölfersheim teil.

Folgende Platzierungen konnten am Sonntag erzielt werden: 1er Kunstradsport Anfängerinnen (bis 30 Punkte) : Angelina Bley und Merle Schütz aus Inheiden belegten die Plätze zwei und drei, aus Langgöns Marie Heidrich Platz fünf und Jasmin Faber Platz sieben, Platz sechs für Ella Höbel aus Bruchenbrücken und Platz zehn ging an Paula Seibert vom RV Germania Hungen. In der Disziplin 1er Kunstradsport Schülerinnen U11 starteten 19 Sportlerinnen.
Für den RV Germania Hungen waren es Lea Viktoria Rodkin, Finja Schmidt, Amy Sophie Seum und Victoria Felsinger. Sie erreichten die Platze fünf, neun, 15 und 18. Alina Daum und Ida Dörr aus Langgöns erreichten die Plätze drei und 19, Mia Sophie Heßler aus Wölfersheim wurde Fünfte und Jocelyne Burock aus Inheiden belegte Platz 17.

Im 1er Kunstradsport Schülerinnen U13 starteten 16 Sportlerinnen. Vom RV Germania Hungen belegten Melina Rodkin und Katharina Brumhard die Plätze acht und zehn, Victoria Eck und Emily Schmidt kamen auf Platz zwölf und 13. Platz 14 ging an Nadine Wendel und Platz 16 für Fabienne Menger beide aus Bruchenbrücken. Nino Plaue aus Bruchenbrücken erzielte den dritten Platz im 1er Kunstradsport Schüler U13. In der Disziplin 1er Kunstradsport U15 erzielten aus Bruchenbrücken Lynn Steppat und Kiara Plaue die Plätze fünf und neun, Verena Fischer aus Wölfersheim kam auf Platz acht.

Steffen Koch Zweiter in eigener Halle

Weiter ging es im 1er Kunstradsport Juniorinnen: Hier wurde Maike Lind aus Wölfersheim Dritte, Isabel Fink aus Inheiden Vierte, Solvejg Bratge und Charlotte Hillebrand aus Hungen Sechste und Siebte. Christina Will und Nele Berlenbach aus Bruchenbrücken belegten Platz zehn und zwölf, Saskia Braun aus Krofdorf Gleiberg Platz elf und Platz 13 ging an Lisa Walz aus Inheiden. Im 1er Kunstradsport Junioren kam Dominic Franke Fontinha aus Wetzlar auf den zweiten Platz und Calvin Seum aus Hungen fuhr auf Platz drei. Im 1er Kunstradsport Männer erreichte Steffen Koch aus Hungen den zweiten Platz. Theres Hennen aus Inheiden belegte im 1er Kunstradsport Frauen den achten Platz. Im 2er Kunstradsport Juniorinnen starteten Hofheinz/Berlenbach und Steppat/Will aus Bruchenbrücken und belegten die Plätze eins und drei. Im 2er Kunstradsport Elite ging das Paar Berlenbach/Berlenbach aus Bruchenbrücken an den Start. Es erreichte den zweiten Platz.

Pokal für besten Verein

Die Siegerehrungen fanden jeweils nach den Vormittagswettbewerben und direkt am Ende des Wettkampfes statt. Die Pokalübergabe wurde vom Hungener Bürgermeister Rainer Wengorsch sowie durch Herbert und Sabine Bender vom RVG Hungen durchgeführt. Alle Sportler erhielten vom ausrichtenden Verein ein kleines Präsent. Bei dem Oberhessenpokal wird auch ein Pokal für den Verein mit den besten Platzierungen vergeben. Dieser ging an den RSC Weimar-Ahnatal. Der RV Germania 1912 Hungen e.V. war mit der großen Resonanz und den gezeigten Leistungen der Sportler an beiden Wettkampftagen sehr zufrieden. (pm | Fotos: Martina Beele-Peters)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Anzeige