Hessen kämpfen zwei Tage gegen die Uhr

KIRCHHEIM/STADTALLENDORF – Doppelte Zeitfahrmeisterschaft in Hessen: Am Samstag (11.08.) geht es beim RSV Bad Hersfeld um die Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren – am Sonntag (12.08.) lädt der RSV Marburg zum Einzelzeitfahren. Jeweils auch für Jedermann.

Zunächst sind die hessischen Straßenradsportler am Samstag (11.08.) beim RSV Bad Hersfeld zu Gast. Dort hat man eine 5,1 Kilometer lange Strecke von Kirchheim-Gersdorf (Abzweig B 454) nach Willingshain (K 34) bis zum Ressort Eisenberg auf dem gleichnamigen Gipfel für die Hessenmeisterschaft im Bergzeitfahren vorbereitet. Ab 13 Uhr findet zunächst ein Rennen für Jedermann statt. Für oder gegen die Lizenzfahrer tickt die Uhr dann ab 15 Uhr. Der letzte Starter der Elite Herren geht ab 17:28 Uhr in seinen Kampf gegen den Berg.

Fast vollkommen flach ist die Strecke, auf der am Sonntag (12.08.) dann ab 10 Uhr die Hessenmeisterschaft im Einzelzeitfahren ausgetragen wird. Der RSV Marburg richtet die Meisterschaft traditionell auf dem Bundeswehrgelände zwischen Stadtallendorf und Neustadt aus. Die Wendepunktstrecke lässt dabei sehr gut erkennen, wie sich die Abstände zwischen den Fahrern im Verlauf des Duells gegen die Uhr und den inneren Schweinehund verändern. Nach dem letzten Lizenzfahrer um 12:53 Uhr gehen dann ab 13:15 Uhr auch hier die Jedermänner auf die Strecke. (sd | Archivfotos: Stephan Dietel)

Die Starterliste für der Bergfahrzeitfahren finden Sie hier (PDF, hessen-radsport.de).
Die Starterliste für der Einzelzeitfahren finden Sie hier (PDF, hessen-radsport.de).

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige