Anzeige

Hockauf in bester Position und Verfassung

Thomas Hockauf

GIESSEN – Ein sportlich spannender Jahresbeginn steht Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck bevor: Als Gesamtzweiter steht ihm gleich in den ersten Tagen des neuen Jahres das Finale des Deutschland-Cup Cross und die deutsche Meisterschaft im Radcross bevor.

Am 03. Januar 2016 geht es im rheinlandpfälzischen Queidersbach um das Finale des Deutschland-Cup Cross. Hockauf liegt in der Kategorie Masters III nach 13 von 14 Rennen mit nur einem Punkt hinter dem Gesamtführenden Hans-Peter Schmidt vom VC Frankfurt. Die seit Oktober laufende Radcross-Saison verlief für Hockauf dabei ausgesprochen erfolgreich: Der Bronzemedaillen-Gewinner der Radcross-Hessenmeisterschaft fuhr in keinem Rennen des Deutschland-Cup schlechter als Platz fünf. Mit zwei zweiten Plätzen, je drei Mal Rang drei, vier und fünf baute Hockauf sein aussichtsreiches Gesamtergebnis im Saisonverlauf aus. Dabei musste er nur zwei Mal auf ein Rennen des im gesamten Bundesgebiet stattfindenden 14-teiligen Deutschland-Cup verzichten.

Anzeige
Anzeige

DM in Vechta

Auch für die Deutsche Meisterschaft am 09./10. Januar 2016 im niedersächsischen Vechta dürfte Hockauf mit dieser Bilanz gut gerüstet sein. Außer dem Masters-III-Fahrer starten hier von der RSG Gießen und Wieseck Victor Brück in der U23-Klasse und Gerrit Henrich bei den Elitefahrern.

Masters-WM abgesagt

Die Verteidigung seines Vize-Weltmeistertitels im Radcross steht diesmal nicht an. Die Meisterschaft sollte in den USA stattfinden und wurde vor 14 Tagen abgesagt. Thomas Hockauf betreibt Radsport seit dem Jugendalter. Er fährt 2016 im neunten Jahr bei der RSG Gießen und Wieseck und bestreitet die Radcross-Saison im sechsten Jahr für das Gunsha-Racingteam. (sd | Foto: Hockauf (Archiv))

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Radbekleidung im eigenen Design für Vereine, Sporveranstalter oder Privatleute