Anzeige

Hockauf Vize-Europameister im Radcross

Thomas Hockauf

LORSCH – Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck ist Vize-Europameister im Radcross. Vor rund 8.000 Zuschauer an zwei Renntagen wurde die Europameisterschaft in verschiedenen Altersklassen auf einem anspruchsvollen 2,5 km langen Rundkurs in Lorsch ausgetragen.

Anzeige
Anzeige

Thomas Hockauf

Der Blick des neuen Vize-Europameisters: Thomas Hockauf unterwegs in Lorsch. Foto: Laut

In der Altersklasse Master II und III waren gleich drei Fahrer von der RSG Gießen und Wieseck am Start.

Die Renndauer in der Klasse Master III wurde auf fünf Runden festgelegt was einer Renndauer von rund 30 Minuten entsprach. „Der Start ist beim Radcross eine wichtige Phase des Wettkampf. Hier gilt es eine gute Ausgangsposition für die Einfahrt ins Gelände zu erkämpfen“, schilderte Thomas Hockauf, der für die RSG Gießen und Wieseck im Trikot des Gunsha Racing Team fährt. Auf der 250 Meter langen Startgerade, vorbei am Weltkulturerbe Kloster Lorsch, fuhr Hockauf mit einem perfekten Start auf Platz zwei in die erste Abfahrt, die über eine mit Holzplanken abgedeckte Treppe führte.

Frühe Vorentscheidung

Thomas Hockauf (links) von der RSG Gießen und Wieseck krönt seine Laufbahn mit dem Vize-Europameistertitel im Radcross.

Ein neuer Höhepunkt in über 30 Jahren Radrennsport: Thomas Hockauf (links) von der RSG Gießen und Wieseck krönt seine Laufbahn mit dem Vize-Europameistertitel im Radcross. Foto: Hockauf

Nach der kurzen Abfahrt ging es in ein Wiesengelände, das mit zahlreichen Kurven und kurzen Anstiegen eine hohe Anforderung an Radbeherrschung und Schnellkraft erforderte. Bereits in der ersten Runde bildet sich eine Vierergruppe, der auch Hockauf angehörte. In der dritten Runde attackierte Hockauf und distanzierte den amtierende Deutschen Meister der Altersklasse Master III, Armin Raible. Er fuhr einen Vorsprung von zehn Sekunden heraus, den er bis ins Ziel verteidigte. Nur der Belgier Dirk Mertens war an diesem Tag noch stärker und siegte mit einem Vorsprung von 11 Sekunden vor Hockauf. In der Klasse Master II erzielten der Biebertaler Thomas Hanika und der Gießener Axel Goers die Plätze 25 und 29.

Ebenfalls Vize-Europameister in seinem Senioren-Jahrgang wurde Christoph Müller vom MSC Salzbödetal. Der Bad Endbacher Bernd Pfeiffer (Sportler ruft Sportler) wurde Vierter.

Thomas Hockauf wird seit zwei Jahren von seinem Trainer Burkhard Barsikow (Villa Aktiv Gießen) betreut. Das Training wurde auf die spezifischen Anforderungen des Radcross erweitert. Mit sehr intensiven Intervallen und einem zusätzlichen Kraft- und Koordinationstraining konnte Hockauf seine Leistungsfähigkeit auch nach über 30 Jahren Radsportkarriere noch deutlich verbessern. (pm/sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing