Hungener 4er knapp am DM-Podium vorbei

NERESHEIM – Auch zum Ende der Wettkampfsaison ist der RVG Hungen vorne mit dabei und holt sich bei der Deutschen Meisterschaft im Kunstradsport den vierten Platz, der für das 4er-Team am Ende eine ganz knappe Entscheidung war.

Das Team bestehend aus Patrick Leander, Sabrina Ostrowski, Kim und Kinora Reinhardt freuen sich über die Platzierung, auch wenn das Treppchen knapp verfehlt wurde.

Bei den Deutschen Meisterschaften im Elite Kunstradsport, Einradsport, Radball und Radpolo in Neresheim ging es dieser Tage hoch her. Die Startergemeinschaft Hungen/Mörfelden mit Patrick Leander, Sabrina Ostrowski, Kim und Kinora Reinhardt hatte sich im 4er-Einradsport Elite offen für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und war konzentriert am Start.

Eine fehlerfreie Kür war Voraussetzung für eine gute Platzierung und das war den Sportlern wohl bewusst. Daher war eine gewisse Anspannung zu sehen, wodurch die ersten drei Übungen etwas unruhig gefahren wurden. Danach lief es aber gut und alle Übungen konnten sicher gezeigt werden. Mit 133,08 Punkten wurde am Ende ein solides Ergebnis herausgefahren und mit nur 0,80 Punkten Rückstand auf Platz drei der vierte Platz geholt. (mbp | Foto: Martina Beele-Peters)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige