In Gießen zählt jetzt jeder Fahrrad-Kilometer

GIESSEN – Geradelt wird in Gießen das ganze Jahr. Gezählt werden die Fahrradkilometer der Bevölkerung aber nur während der Aktion Stadtradeln, die dort seit dem 5. bis zum 25. Mai läuft. Auch das Stadtradeln-Team des Rathauses ist auf dem Fahrrad fleißig.

Mit der Parole „Raus aus dem Sessel, rauf auf den Sattel“ hatte die Schirmherrin, die Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, am Samstag (05.05.) zum vierten Mal den Stadtradeln-Wettbewerb gestartet.

Sie selbst radelt als Teamkapitänin beim Team Rathaus mit. Der ADFC Gießen hatte die Stadt zur Stadtradeln-Challenge herausgefordert. Ab jetzt zählt jeder Kilometer. „Auch wenn ausgerufen ist, den letztjährigen Rekord von rund 320.000km zu brechen, steht im Vordergrund das Mitmachen, selbst wenn nur eine handvoll Kilometer beigetragen werden.“, so die Gießener Stadtradeln-Koordinatorin Katja Bürckstümmer.

Für Einsteiger geht es darum, mit Spaß die vielen Vorteile des Radelns insbesondere in der Innenstadt kennenzulernen, für Alltagsradler vor allem aber darum ein starkes Signal für mehr Radverkehrsförderung und weitere Maßnahmen zum Ausbremsen der Klimaerwärmung zu geben. Zielmarke in Gießen sind mindestens 2020 Radler und Raderlinnen. Die Registrierung ist weiterhin online möglich. Erlaubt ist auch der rückwirkende Eintrag der Fahrradkilometer ab dem 5. Mai.

Noch mehr Spaß macht es, zusammen zu radeln: Der ADFC Gießen und der Bioladen Klatschmohn in Gießen bieten Radtouren an. Diese und weitere Veranstaltungen im Rahmen des Begleitprogramms sind ebenso wie die verschiedenen Gewinnmöglichkeiten online zu finden. (pm | Foto: Stephan Dietel)

Weitere Informationen auf www.stadtradeln.de/giessen.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing