Anzeige

„Jahreswechsel“ mit Ehrungsabend und Meisterschaft

Radcross Bezirksmeisterschaft

GIESSEN – Im Radsportbezirk Lahn steht der „Jahreswechsel“ bevor: Mit einem Feuerwerk aus Urkunden und Medaillen geht die Saison 2013 am Freitagabend zu Ende und schon am nächsten Tag steigt das erste Rennen des Sportjahres 2014.

Radcross Bezirksmeisterschaft

Start frei: Am Samstag (15.11.13) geht es im Waldgebiet am Hangelstein bei Gießen-Wieseck wieder um die Bezirksmeisterschaft im Radcross / Querfeldeinfahren. Archivfoto: Dietel

Mit einem Ehrungsabend – um 19 Uhr im Bürgerhaus Kleinlinden – zeichnet der Radsportbezirk Lahn die Jahresleistungen im Rennsport, Radwandern und der Radtoursitik aus. Herausragende Erfolge auf nationaler oder internationaler Ebene sowie der Endstand in der Gesamtwertung des neu geschaffenen Mittelhessencup im Straßen-Rennsport werden an diesem Abend feierlich geehrt und ein Rückblick auf die Saison 2013 geworfen.

Bezirksmeisterschaft am Hangelstein

Am Folgetag startet dann auch schon das erste Rennen der Saison 2014: Im Waldgebiet am Hangelstein bei Gießen-Wieseck geht es ab 13 Uhr um die Bezirksmeisterschaft im Radcross / Querfeldeinfahren, die traditionell von der RSG Gießen und Wieseck ausgerichtet wird. Zur Förderung der allgemeinen Athletik der jüngsten Starter steht zunächst ein Waldlauf für die Klassen U11 und U13 auf dem Programm, bei dem mit Max Kümmel vom AMC Rodheim-Bieber in der U11 gleich ein heimischer Starter unterwegs ist.

Die Starterliste der Radcross-Bezirksmeisterschaft bietet auch diesmal wieder Klasse statt Masse in der Zusammensetzung der Namen und verspricht damit ausgesprochen interessante Duelle in den unterschiedlichen Altersklassen. Um 13.30 Uhr startet zudem ein Rennen für Jedermann ab 16 Jahren, bei dem die Teilnehmer für 30 Minuten auf dem rund zwei Kilometer langen Rundkurs unterwegs sind.

Strecke mit Hindernissen

Ab 14.10 Uhr geht es für die Jugendfahrer U17 auf die Strecke, die die typischen Radcross-Hindernisse aufweist, an denen kurz vom Rad abgestiegen oder gar eine Laufpassage absolviert werden muss. Während Mountainbike-Experte Erik Pfeiffer vom TV Haiger sich bereits bestens in dieser Klasse auskennt, ist Niclas Zimmer von der RSG Gießen und Wieseck mit dem Saisonwechsel neu in die Klasse der Unter-17-jährigen aufgestiegen. Ihnen gegenüber stehen Paul Verstappen und Jan Hagenbruch von der RSG Buchenau sowie Gaststarter der RSG Frankfurt.

Fügert fährt

Nachdem er in zurückliegenden Jahren erfolgreiche Waldläufe bei der Bezirksmeisterschaft  absolviert hat, ist Percy Fügert von der RSG Gießen und Wieseck/Fahrradladen KrummeSpeiche jetzt neu in der U15 und damit auf dem Rad am Hangelstein unterwegs. Mit ihm fahren sein Vereinskollege Noah Jung und Gäste der RSG Frankfurt um den Sieg der ersten Meisterschaft in der neuen Saison.

Zuschauermagnet

Von Zuschauern gesäumte Streckenabschnitte, zu denen neben Start und Ziel auch die Laufpassage hinter dem Hotel Waldfrieden zählt, sind ab 14:55 Uhr zu erwarten, wenn mit den U23- und Elitefahrern, die Junioren, Frauen und die Seniorenfahrer das Hauptrennen der Radcross-Bezirksmeisterschaft unter die Räder nehmen. Thomas Hockauf, Markus Turschner und Thomas Hanika von der RSG Gießen und Wieseck sind Fahrer in heimischen Farben, die in der Entscheidung der Seniorenklasse II eine Rolle spielen dürften, wie auch Michael Beilborn (RSG Buchenau), der sich als Senioren-III-Fahrer wohl unter die jüngere Konkurrenz mischen wird.

Bundesliga-Fahrerinnen

Im Rennen der Frauen sind mit Ronja Köckerling (RSG Buchenau), Sonja Ludwig (RFC Roßbach) und Eva Gau (RSC Bonn) drei Fahrerinnen der Bundesliga-Mannschaft RSG Placeworkers am Start – ihre junge Teamkollegin Paule Turschner tritt bei den Juniorinnen an. In der männlichen Konkurrenz stehen der in dieser Radcross-Saison schon mehrfach bei nationalen Rennen gestartete Victor Brück und sein Vereinskollege Tim Becker von der RSG Gießen und Wieseck Julius Hoffmann von der RSG Buchenau gegenüber.

Illustres Elitefeld

Lokalmatador Christopher Platt vom AMC Rodheim-Bieber trifft im Rennen der U23-Fahrer auf Straßenradprofi Fabian Schormair vom Team Heizomat, der mit seinem Teamkollegen Jan-Niklas Droste an den Hangelstein kommt. Droste, der gerade seine Saisonpause absolviert hat, tritt in der Eliteklasse unter anderem gegen Mountainbiker Pierre Happel vom AMC Rodheim-Bieber, den Allrounder Manuel Müller von der RV Gießen-Kleinlinden und dessen Vereinskollegen Moritz Schütz an. Viel Radcross-Erfahrung bringen außerdem die Brüder Michael und Stefan Rademacher vom RFC Roßbach zur Meisterschaft am Hangelstein mit – Nicolai Pitzer und Andreas Klingl vertreten die Farben der RSG Buchenau. Gegen 16 Uhr werden dann die Sieger im Start- und Zielbereich mit den ersten Medaillen der neuen Saison gekürt. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige