Anzeige

Jost prächtiger Zweiter in Pracht

Mountainbikerennen in Pracht

PRACHT – Im rheinland-pfälzischen Pracht fanden im Rahmen des 8. Lauf den Rhenag-MTB-Cup die Finalläufe des Mountainbike Deutschland-Cups und der Bundesnachwuchssichtungsserie statt. Thorben Jost von der RSG Gießen und Wieseck glänzte mit Platz zwei.

Anzeige
Anzeige

Mountainbikerennen in Pracht

Sah im Ergebnis besser aus als nach dem Rennen: Christopher Platt wird Fünfter der Elitefahrer und Dritter in der U23-Klasse. Foto: Platt

Durch eine Erkältung leicht geschwächt aber mit dem zu verteidigenden dritten Platz in der Gesamtwertung im Rücken ging Christopher Platt vom AMC Rodheim-Bieber/Team DELTA-BIKE.DE in das Finale des Mountainbike Deutschland-Cups.

Verletzt auf Platz fünf

Schlechtes Wetter, wenig sommerliche Temperaturen und der Startplatz in der hintersten Reihe des Fahrerfelds kamen als weitere  wenig erfreuliche Herausforderungen für den Wettenberger hinzu. Der Start und die ersten Überholmanöver verlief gewohnt gut und der U23-Fahrer konnte sich rasch vorarbeiten. Dann aber verletzte sich Platt bei einem Sturz am Knie, das später im Krankenhaus genäht werden musste. Er biss sich jedoch durch und konnte Platz fünf in der Eliteklasse und den dritten Rang der u23-Fahrer einfahren, was ihm zugleich den zufriedenstellenden dritten Platz in der Deutschland-Cup Gesamtwertung einbrachte.

Von ganz hinten aufs Podium

Mit der deutschen Spitze und Fahrern aus den Niederlanden hatten es die Nachwuchsfahrer in Pracht zu tun, die das Finale der Bundesnachwuchssichtungsserie fuhren. In der Schülerklasse U13 war Thorben Jost von der RSG Gießen und Wieseck am Start. Da Jost in dieser Rennserie zum ersten Mal fuhr musste er sich im Starterfeld von 25 Fahrern ganz hinten anstellen. Nach dichtem Gedränge auf den ersten Metern konnte sich die Spitze absetzen und Jost musste sich in der Nachführarbeit engagieren.

Mountainbikerennen in Pracht

Maximaler Vorwärtsdrang: Aus der letzten Startreihe fährt Thorben Jost auf Platz zwei. Foto. Jost

Nach der ersten von vier zu fahrenden Runden konnte er sich bereits bis auf Platz drei einreihen. Während der führende Thore Hemmerling (RSC St. Ingbert) seinen Vorsprung immer weiter ausbaute lieferte sich Thorben Jost mit dem Zweitplatzierten Ole Schönholz (MTB SV Steele) packende Duelle. In der letzten Runde hatte Jost noch Kraftreserven in den Beinen und zog auf Platz zwei vor. Bis zum Ziel hatte er sich dann noch einen kleinen Vorsprung herausfahren können. Mit dem zweiten Platz zwischen starker Konkurrenz war Jost dann sehr zufrieden.

Duell mit dem Dauerrivale

Mountainbikerennen in Pracht

Nass, kalt und dreckig: Niclas Zimmer kämpft sich durch das Finalrennen der Nachwuchs-Bundesliga. Foto: Zimmer

U15-Fahrer Noah Jung (RSG Gießen und Wieseck) erreichte in Pracht Platz 14 von 35 Fahrern in der Klasse U15. Jung, der am Vortag den 18. Platz im Trial-Technikwettbewerb erreichte hatte, erwischte einen guten Start und fuhr ein beherztes Rennen. Am Ende des Rennens musste er sich seinem Dauerrivalen und Landeskader-Teamkollegen Niklas Müller (RSC Frankenberg ) im Zielspurt um Rang 13 knapp geschlagen geben. Dennoch war Jung im Ziel sehr zufrieden mit seiner Leistung , denn mit Rang 14 in der Gesamtwertung der Nachwuchs-Bundesliga erreichte er sein Saisonziel, einen Platz unter den Top-15.

Niclas Zimmer (RSG Gießen und Wieseck/Team Hipf Race Bikes) konnte im Technikwettbewerb der Jugend U17, den er während einer Gewitters absolvierte, Platz 28 von 61 Startern einfahren. Im folgenden Rundstreckenrennen ging Zimmer von Startplatz 28 ins Rennen und fuhr in der ersten von vier Runden gleich auf Platz 12. In einer Vierergruppe konnte Zimmer das Tempo gut mitgehen, brach nur bei dem langen Anstiegen in der letzten Runde etwas ein und erreichte sehr zufrieden Platz 14 im Tagesergebnis und Rang 20 im Gesamtergebnis der Nachwuchs-Bundesliga. (cp/tj/thj/rz/sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing