Anzeige

Kleinlindener in Berlin auf dem Podium

Sönke Südbrock (rechts)

BERLIN –  Die Trial-Biker der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden konnten beim Berliner Trials Cup zwischen starker Konkurrenz punkten.

Anzeige
Anzeige

In diesem Jahr fand der Berliner Trials Cup als UCI-Veranstaltung statt und war dementsprechend gut besetzt. Die Trial-Biker Lukas Welcker und Sönke Südbrock von der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen-Kleinlinden konnte sich dabei gut in Szene setzen.

Ein sehr abwechslungsreicher und niveauvoller Aufbau der Sektionen zwang die Beiden an ihre Leistungsgrenze. In diesem Jahr hatten die Altersklassen jeweils nur eine Stunde Zeit, um alle fünf Sektionen zweimal zu bewältigen. Das hohe Durchgangstempo machte den Wettkampf damit sehr spannend und zugleich schwierig.

Lukas Welcker

Im wahrsten Sinne auf hohem Niveau: Sönke Südbrock im Einsatz beim Berliner Trials Cup, der diesmal als UCI-Veranstaltung stattfand. Foto: Welcker

Gleiche Punktzahl

Das Kleinlindener Duo konnte ein gutes Ergebnis für den Saisonstart einfahren: Lukas Welcker verpasste in der Klasse Masters nur knapp das Podium und erreichte den vierten Platz mit 29 Strafpunkten. Mit ebenso vielen Strafpunkten erreichte Sönke Südbrock den zweiten Platz in der Klasse Seniors. (wr | Fotos: Südbrock)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing