Anzeige

Kontinuität und kluge Entscheidungen

RSG Buchenau

BUCHENAU – Die Radsportgemeinschaft (RSG) Buchenau hat ihr Team für die neue Saison vorgestellt. Dabei spielten auch diesmal nicht einzelne Namen die Hauptrolle, sondern die Gemeinschaft als Ganzes.

Anzeige
Anzeige

RSG Buchenau

Kontinuität ist ein Schlüsselbegriff der RSG Buchenau – auch auf Seiten der Sponsoren: Die Teamvorstellung findet traditionell in den Roth Werken in Buchenau statt. Foto: Dietel

Bei der Teamvorstellung der Radsportgemeinschaft (RSG) Buchenau, die traditionell auch diesmal am Sitz der Roth Werke Buchenau stattfand, nannte der Vereinsvorsitzende Roland Wagner nicht ohne Stolz die Mitgliederzahl des Vereins: Rund 90 Radsportler und Radsportbegeisterte gehörten inzwischen zur RSG Buchenau – rund 40 von ihnen zählten zur so genannten Radtouristik-Sparte, die neben rund 50 Fahrern in der Rennsport-Sparte das zweite Standbein der RSG ist.

Besondere Atmosphäre bei Radrennen in der Region

Wagner blickte auch noch einmal zurück auf das vergangene Jahr, in dem die Vereinsgemeinschaft ein Rundstreckenrennen in Breidenbach veranstaltete, das zur Rennserie des Mittelhessencups zählte. Bis weit über die hessische Landesgrenze hinaus sorgte das Doppelrennwochende für Aufmerksamkeit, bei dem man die Radbundesliga für ein Einzelzeitfahren in Biedenkopf und ein großes Rundstreckenrennen in Dautphe zu Gast hatte und bei dem man sich stets an einer tollen Atmosphäre und Begeisterung der Bevölkerung an der Rennstrecke erfreute.

„Atempause“ für großes Rundstreckenrennen

Es sei stets das Ziel des Vereins, mit Radsportveranstaltungen in der Region nicht nur rasanten Sport sondern eine Unterhaltung für Jedermann zu bieten, betonte Wagner. In diesem Jahr werde man jedoch auf ein großes Rundstreckenrennen in Dautphe verzichten und stattdessen, voraussichtlich am 20. Juli, auf eine kleinere Strecke im Ort ausweichen. Rennsport Fachwart Andreas Schulz ergänzte, dass dies jedoch eher als „eine Atempause“ zu verstehen und nicht der Tatsache geschuldet sei, dass der Renntag in Dautphe im vergangenen Jahr ein vollständig verregneter war. Dem Einsatz der Vereinsmitglieder für ihre regelmäßigen Veranstaltungen in der Region dankte auch Dautphetals Bürgermeister Bernd Schmidt, der sich schon auf kommende Radrennen in seiner Gemeinde freute.

Treue Förderer

RSG Buchenau

Vorstoß in die nationale Spitze: Mit solider Basisarbeit geht es für die Jugend der RSG Buchenau stetig nach oben. Foto: Dietel

Kontinuität scheint an vielen Stellen in der Arbeit der RSG Buchenau der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Das spiegelt sich auch auf Seiten der Sponsoren wieder, die die Arbeit des Vereins seit vielen Jahren fördern. Hier komme es nicht auf große Beträge an, sondern vielmehr auf eine langfristige Zusammenarbeit, richtete der Vereinsvorsitzende Wagner seinen Dank an die Förderer des Vereins.

Stetige Jugendarbeit hat Erfolg

Mit Weitblick arbeitet man auch in der Nachwuchsgewinnung, die sehr erfolgreich verlaufe. So freut sich Rennsport-Fachwart Andreas Schuld in diesem Jahr über vier Neuzugänge (Lucas Krämer, Paula Weg und die Geschwister Janika und Florian Schmidt) die die Jugend im Radrennsport verstärkten. Mit dem regelmäßigen Vereinstraining und den Tipps ihrer bereits erfahrenen Vereinskollegen fänden die jungen Sportler rasch den Einstieg in den Radrennsport. Immer wieder könnten sich dabei Nachwuchssportler der RSG Buchenau auch auf nationaler Ebene etablieren und sorgten dabei für eine weitreichende Bekanntheit ihres Vereins.

Bis an die nationale Spitze

So schafften es als jüngste Beispiele die Schwestern Ronja und Lena Köckerling an die Spitze des deutschen Frauenradsports und Elitefahrer Ron Pfeifer, der bei der RSG Buchenau als Nachwuchsfahrer seine ersten Erfahrung auf dem Rennrad machte, ist nach zwei Jahren in Profiteams nun mit dem Bundesliga-Team Jenatec Thüringen unterwegs. Und der SV-Sparkassenversicherung-Fördercup, eine Nachwuchsrennen des hessischen Radfahrerverbands führt bereits die nächsten Namen aus der RSG Buchenau auf vorderen Plätzen. Nach einer von Verletzungen stark gebeutelten Saison 2013 wünschte Fachwart Schulz allen Sportlern vor allem eine unfallfreie neue Saison. (sd)

Team RSG Buchenau Saison 2014 (Lizenzfahrer)

U11: Lucas Krämer (Neuzugang, Dautphetal) – U15: Florian Kuhlmann (Dautphetal) – U15 weiblich: Janika Schmidt, Janika (Neuzugang, Ebsdorfergrund) – U17: Jan Hagenbruch (Kirchhain), Bastian Jäckel (Dautphetal), Paul Verstappen (Dautphetal) – U19: Julius Hoffmann (Gladenbach), Florian Schmidt (Neuzugang, Ebsdorfergrund) – U19 weiblich: Paula Weg, Paula (Neuzugang, Dillenburg) – Frauen: Lena Köckerling (Marburg), Ronja Köckerling (Marburg), Madeleine Ortmüller (Dautphetal) – Elite: Andreas Klingl (Marburg), Kevin Pfeifer (Breidenbach), Nicolai Pitzer (Mittenaar), Jan-Patrice Schlimm (Dillenburg), Armin Zürcher (Biedenkopf) – Senioren I: Steven Hagenbruch (Biedenkopf), Robert Poczopko (Wetzlar) – Senioren II: Jens Bösser (Gladenbach), Bernd Koch (Münchhausen) – Senioren III: Michael Beilborn (Dautphetal), Timo Klatte (Bad Laasphe), Arnold Köckerling (Biedenkopf).

Eine Bilderstrecke der Teamvorstellung finden Sie hier.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing