Anzeige

Krofdorf und Laubach ernten U15-Hessentitel

Radball U15-Hessenmeisterschaft

ERZHAUSEN – Starker mittelhessischer Nachwuchs: Die Krofdorfer U15-Radballer Finn Leven Grolle und Justin Klein sind Hessenmeister und der Vizetitel geht an die Laubacher Sven Niclas Stauf und Alexandros Brantis.

Anzeige
Anzeige

Riesen Erfolg für den heimischen Radsportverein Teutonia Krofdorf-Gleiberg mit dem Triple im Nachwuchsbereich, denn mit dem Titel bei den U15 runden Finn Leven Grolle und Justin Klein  nach dem Erfolg bei den U17 mit Dysli/Schubert und in der U13 mit Weigand/Muhl die Erfolgsserie ab. Auch wenn es bei den letzten vier Spielen hier und da etwas klemmte waren die beiden im Prinzip nicht zu besiegen und wurden als würdiger Hessenmeister gekürt.

Krofdorf – Hochstadt, 5:0

Kampflos für Grolle/Klein, denn die Mannschaft war nicht angetreten.

Krofdorf – Hähnlein 2, 2:0

Gegen die erwartet starken Hähnleiner Mannschaften war Vorsicht geboten und Trainer Dieter Fietkau hatte die Mannschaft auf Defensivtaktik mit viel Ballbesitz eingestellt. Das wurde auch durch ein schnelles Tor von Justin Klein noch gefördert, denn nun konnte man schon beruhigter aufspielen. Einen gefangenen Ball im Tor von Finn Leven Grolle, den er sofort auf das Hähnleiner Tor schlenzte, konnten diese nur unkorrekt abwehren zu einem Strafstoß den der sichere Schütze Justin Klein unhaltbar zum 2:0 verwandelte. Krofdorf spielte in der zweiten Hälfte kontrolliert und war einem weiteren Treffer näher als die Südhessen dem Anschlusstreffer.

Krofdorf – Eberstadt, 5:3

Gut herausgespielte Tore bringen Krofdorf bis zur Halbzeit sicher mit 4:0 in Führung. Es schleicht sich Nachlässigkeit ein und nach einem missglückten Angriff macht Eberstadt den Anschlußtreffer. Krofdorf kommt ins Trudeln und fängt postwendend den zweiten Gegentreffer. Auch als Klein das 5:2 durch Freischlag erzielt bleibt große Unsicherheit und es fällt ein weiteres Tor für Eberstadt. Ein unnötiger Arbeitssieg.

Krofdorf Hähnlein 1, 4:1

Zerfahrener Beginn zum Anfang und Hähnlein 1 beherrscht das Spiel. Krofdorf hat kaum Chancen und vergibt die wenigen Möglichkeiten wie auch Hähnlein, so dass es nach der ersten Halbzeit 0:0 steht. Finn Leven Grolle schießt nach Vorlage das erste Tor und macht mit Strafstoß auch das zweite – das bringt Sicherheit für Krofdorf und als Justin Klein das dritte und vierte Tor erzielt ist das Spiel gelaufen und die Südhessen betreiben noch etwas Ergebnisskorrektur. Als Laubach 1 sich im letzten Spiel eine nicht erwartete Niederlage gegen Erzhausen einfing blieb Krofdorf ein Endscheidungsspiel gegen Laubach 1 erspart und der Titel war unter Dach und Fach.

Laubach wird Vizehessenmeister

Laubach 1 mit Sven Niclas Stauf und Alexandros Brantis gewann die ersten drei Spiele hoch und sicher. Sie leisteten sich aber im letzten Spiel, das gute und gleichwertig wirkte, gegen die Einheimischen trotz einer 1:0-Führung eine Niederlage, im dem sie sich durch zwei gut verwandelte Eckbälle geschlagen geben mussten. Damit war das Entscheidungsspiel gegen Krofdorf hinfällig und man war ein guter Zweiter des Hessenmeisterschaft. Laubach 2 mit Moritz Gall und Marc Jablonski holte sich mit zwei Siegen und einer Niederlage noch einen guten neunten Platz. Die Bronzemedaille der Hessenmeisterschaft ging an das Ausrichter-Team Erzhausen 1. (mw | Fotos: Wagner)

Stand in der Tabelle

1. RSV Krofdorf 1, 31 Punkte
2. RV 02 Laubach 1, 28 Punkte
3. SV Erzhausen 1, 28 Punkte
4. RSV Hähnlein 2, 25 Punkte
5. RSV Hähnlein 1, 21 Punkte
6. SV Da.-Eberstadt 2, 18 Punkte
7. RVW Naurod, 12 Punkte
8. RSV Tann, 10 Punkte
9. RV 02 Laubach 2, 10 Punkte
10. RVG Of.-Bieber 2, 4 Punkte
11. RV Hochstadt, 4 Punkte
12. RSG Ginsheim, 2 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing