Krofdorfer U13 glänzt im Radball-Hessenpokal

MENGERINGHAUSEN – Während der Krofdorfer U13-Radballer Noah Abel und Moritz Möwes beim Hessenpokal in Mengeringhausen mit Bronze glänzten, kamen Luka Weigand und Julian Götzl in der U15 nicht über Platz fünf hinaus.

Eine Woche nach den erfolgreichen Hessenmeisterschaft mit Platz drei für Noah Abel und Moritz Möwes vom RSV Krofdorf-Gleiberg, mussten die beiden Teutonen zum Hessenpokal ins Nordhessiche Mengeringhausen.

Die besten sechs Teams der Hessenmeisterschaft trafen hier nun wieder aufeinander. Gegen das Team von Mörfelden hatten die Abel/Möwes noch eine Rechnung offen, dass die Südhessen am vergangenen Wochenende nur durch die bessere Tordifferenz vor den beiden Wettenbergern blieben. Jedoch verpassten die Krofdorfer den Start und liefen das komplette Spiel dem Rückstand hinterher. Die erste Niederlage war damit besiegelt.

U13 kämpft sich zurück

Gegen den amtierenden Hessenmeister aus Worfelden bot sich das selbe Bild. Abel/Möwes hatten nicht ihren stärksten Tag erwischt. Leichte Gegentore prägten das Bild. Die Niederlage mit 5:0 fiel trotzdem etwas zu deutlich aus. Nun mussten die restlichen Spiele gegen Erzhausen und Langenselbold 1 und 2 gewonnen werden, wenn man den Platz auf dem Treppchen verteidigen wollte. Abel und Möwes kämpften sich zurück ins Turnier und erreichten drei Mal einen 4:1-Sieg. Damit gelang ihnen der Sprung auf Platz drei, wie in der Vorwoche bei der Hessenmeisterschaft. Mörfelden hatte einen starken Tag erwischt, schlug den Hessenmeister Worfelden und wurde somit Hessenpokalsieger. Insgesamt waren die beiden Wettenberger nach dem schwierigen Start durchaus mit dem Endergebnis zufrieden.

Tabellenstand U13

1. SKV Mörfelden, 15 Punkte
2. RC 03 Worfelden 2, 12 Punkte
3. RSV Krofdorf, 9 Punkte
4. SV Erzhausen 2, 6 Punkte
5. RSV Langenselbold 1, 3 Punkte
6. RSV Langenselbold 2, 0 Punkte

U15 kommt nicht über Platz fünf hinaus

Die Enttäuschung bei Luka Weigand und Julian Götzl hingegen war groß, als sie nach Abschluss der fünf Spiele beim Hessenpokal nur den vorletzten Platz belegen konnten. Immer wieder scheiterten die beiden an einfachen Fehlern, die sie um mögliche Siege brachten. Was möglich ist, wenn sie sich konzentrierten, zeigte sich im Spiel gegen den späteren Tabellenzweiten, in dem sie ein Unentschieden holten. Dann verbauten sie sich ihre Chancen wieder, in dem sie eine 3:0-Führung gegen Ginsheim 2 noch mit 3:4 verloren gaben, was sie letztlich den dritten Platz kostete.

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick | Von Martin Wagner

Krofdorf – SVE Eberstadt (2:4)

Ein schleppender Spielanfang und einige Fehler bescherten den Krofdorfern gleich in der ersten Minute zwei Treffer der Gegner. Vor der Halbzeit gab es einen Konter, mit 1:2 gingen die Spieler in die zweite Halbzeit, die aber nicht so gut verlief. Nach weiteren zwei gegnerischen Treffern konnte wenigstens noch ein Krofdorfer Tor erzielt werden.

Krofdorf – RSG Ginsheim I (3:3)

Die erste Halbzeit fing nicht sehr gut an: Es gingen drei Bälle ins Netz der Teutonen, der Konter blieb in der ersten Halbzeit aus. Die zweite Halbzeit verlief dann spielerisch deutlich besser, es wurden ein Vier-Meter verwandelt und noch zwei weitere schöne Treffer erzielt; der letzte ebenfalls durch Vier-Meter.

Krofdorf – RVW Naurod (1:6)

Wieder zeigten Götzl/Weigand gegen den überlegenen Gegner ein gutes Spiel und es konnte den vier Treffern der Gegner ein schönes Tor entgegengesetzt werden. Mit 1:4 fing die zweite Halbzeit an, die Nauroder erzielten noch zwei Tore. Aber es blieben weitere Treffer der Teutonen aus, obwohl sie mehrere Möglichkeiten hierzu erkämpft hatten, dennoch blieb es beim 1:6.

Krofdorf – RSG Ginsheim II (3:4)

Hier kam gleich gute Fahrt ins Spiel. Götzl/Weigand konnten zwei schöne Treffer erzielen und noch vor der Halbzeitpause einen weiteren durch Vier-Meter. In der zweiten Halbzeit kippte das Spiel und die Ginsheimer konterten schnell in den ersten zwei Minuten mit zwei Treffern. Etwas demotiviert konnten die Krofdorfer nicht mehr ihr Spiel finden, nutzten zu wenig ihr Potential und mussten noch zwei weitere Tore der Gegner kassieren.

Krofdorf – TuS Mengeringhausen (5:2)

Götzl/Weigand starteten auch in dieses Spiel etwas unter ihrem Können, obwohl der Gegner spielerisch unterlegen war. Der erste Treffer wurde schnell vom Gegner gekontert. Die ersten Halbzeit wurde mit 3:1 beendet. Die zweite Spielhäfte startete mit einem Gegentor. Die Krofdorfer nutzten auch hier zu wenig ihre Chancen, das Ergebnis war aber schließlich mit 5:2 zufriedenstellend. (mw | Foto: Thomas Abel)

Tabellenstand U15

1. RVW Naurod, 15 Punkte
2. RSG Ginsheim 1, 10 Punkte
3. RSG Ginsheim 2, 9 Punkte
4. SVE Eberstadt, 6 Punkte
5. RSV Krofdorf, 4 Punkte
6. TuS Mengeringhausen, 0 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing