Krofdorfer Kunstradsportler starten gehemmt

MÖRFELDEN – Unter schwierigen Bedingungen litten die Krofdorfer Mannschaften im Kunstfahren bei den Hessenmeisterschaften in Mörfelden. Mangelndes Training und Krankheit verhinderten eine bessere Platzierung.

So konnte man mit den erreichten Platzierungen mehr als zufrieden sein. Der 4er der Juniorinnen mit Tamara Schmidt, Elisa Müller, Kiara Daubertshäuser und Lavinia Huth belegten den vierten Platz entsprechend der aufgestellte Schwierigkeit mit 57,51 Punkten. Mangelndes Trainig sei aktuell ein häufiges Thema, weil zu selten das gesamte Team zum Training zusammen käme, war aus Vereinskreisen zu hören. Daran möchte man in der nächsten Zeit arbeiten.

Die Mannschaft im 6er mit Nadja Groh, Melanie Münch, Saskia Braun, Lisa Wagenknecht, Luisa Wagner und Julius Neuhaus hat die erforderlichen Punkte ausgefahren und belegte den dritten Platz. Insbesondere wenn man beachte, dass man mit zwei Ersatzfahrerinnen an den Start ging, sei dies eine gute Leistung, hieß es von Vereinsverantwortlichen. (mw | Foto: Martin Wagner)

Ergebnis 4er Kunstradsport Juniorinnen

1. SKV Mörfelden, 80,41 Punkte
2. RV Germania 1912 Hungen, 76,67 Punkte
3. TSG Sonnenberg – RC Delkenheim, 60,25 Punkte
4. RSV Krofdorf-Gleiberg, 57,51 Punkte
5. RSV Ernsthausen, 56,09 Punkte

Ergebnis 6er Kunstradsport Elite offen

1. GSV Eintracht Baunatal, 106,50 Punkte
2. RSV Oppershofen e.V., 87,91 Punkte
3. RSV Krofdorf-Gleiberg, 72,56 Punkte
4. RV Germania 1912 Hungen, 59,98 Punkte
5. RV Stierstadt/Tempo Höchst, 43,44 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige