Anzeige

Kurze Striche mit großer Wirkung

Frankfurter Straße in Gießen

GIESSEN – Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) in Gießen begrüßt die neue Parksituation an der Frankfurter Straße. Mit weißen Markierungen hat die Stadt Gießen dort die Parksituation neu geregelt.

Anzeige
Anzeige

Autofahrer werden jetzt durch gestrichelte, weiße Linien darauf hingewiesen, dass sie am rechten Rand der Parkbuchten halten müssen, so dass mindestens 75 Zentimeter Abstand zwischen Auto und asphaltiertem Radfahrstreifen verbleiben.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) hatte die neuen Markierungen angeregt, damit der Abstand zwischen Radfahrenden und Autos zunimmt. „Wir gehen davon aus, dass die Unfallgefahren durch Türen, die von Autofahrern ohne Rücksichtnahme geöffnet werden, deutlich zurückgehen“, so ADFC-Vorstandsmitglied Jan Fleischhauer, der auch auf die Parkplätze in der Ringallee, am Wiesecker Weg und der Licher Straße verweist, wo sich entsprechende Sicherheitstrennstreifen zwischen Autos und Radstreifen bewährt haben.

Lob an Autofahrer

Grundsätzlich sind Autofahrer vor dem Aussteigen verpflichtet, auf von hinten kommende Radfahrer zu achten und die Tür erst dann zu öffnen, wenn jegliche Gefährdung ausgeschlossen ist. Es kommt jedoch immer wieder vor, dass Türen trotz sich nähernder Radfahrer geöffnet werden. Neben den neuen, weißen Linien beginnt nun offiziell der Radfahrstreifen, so dass Autofahrer eine Ordnungswidrigkeit begehen, wenn sie auf der Linie halten. Wer nicht sauber parkt, kann mit Bußgeldern von bis zu 35 Euro sanktioniert werden.

Schön wäre es, so der ADFC Gießen, wenn sich die Autofahrerinnen und Autofahrer auch ohne Strafen das richtige Parken angewöhnen würden. Von Seiten des Fahrradclubs kommt bereits ein großes Lob: „Die meisten Autofahrer parken sehr diszipliniert, selbst wenn sie nur kurz parken“, so Fleischhauer. Er weist auch darauf hin, dass die Parkplätze mit den neuen Markierungen selbst für breite Autos ausreichend Platz böten. Für Radfahrende ändert sich durch die Markierungen übrigens nichts: Sie sollen weiterhin auf dem asphaltierten Bereich des Radfahrstreifens fahren, so dass sie dann eine Türbreite Abstand zu den parkenden Autos haben. (pm/jaf | Foto: ADFC Gießen)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing