Anzeige

Merkliche Leistungssteigerung in eigener Halle

Radsportnachrichten.com - Aktuell

KROFDORF – Die Krofdorfer Oberliga Radballer Steven Johncox und Ersatzspieler Björn Boller (für Philip Schäfer) glänzten mit merklicher Leistungssteigerung beim Spieltag in eigener Halle.

Anzeige
Anzeige

Beim zweiten Spieltag der Radball-Oberliga Hessen wollte Krofdorf 3, mit Steven Johncox und Ersatzspieler Björn Boller (für Philip Schäfer), endlich wieder punkten, nachdem es beim ersten Spieltag nur zu einem Pünktchen gereicht hatte. Das wurde auch geleistet mit zwölf Punkten aus den vier Spielen und einem Sprung von Platz 13 auf Platz fünf und mit dieser Leistung dürfte es auch noch weiter nach vorne gehen.

Gegen Heddernheim ließen die beiden gleich erkennen wer „Herr im Haus“ ist. Mit gelungen Kombinationen und Ecken fiel Tor um Tor und zur Halbzeit stand es 4:0 für die Heim-Mannschaft. Im Gefühl der sicheren Führung schlichen sich einige Fehler und Krofdorf 3 hatte Glück, dass diese vom Gegner nicht genutzt wurden. Gegen Ende der zweiten Hälfte fing man sich dann wieder und erhöhte noch das Ergebnis.

Freud‘ und Leid im Spielverlauf

Krofdorf ließ sich gleich zu Beginn von den Nordhessen mit dem 0:1 überraschen und kam mit der engen Abdeckungsarbeit des Außen überhaupt nicht zurecht und konnte aber mit viel Glück noch den Ausgleich vor der Pause schießen. Krofdorf tat sich immer noch schwer mit der gegnerischen Abwehrarbeit und erst als mit einem guten Spielzug die Führung gelang und den Mengeringhäusern die Puste ausging fielen weitere Tore in einem schwachen Spiel von Krofdorf 3.

Wieder mühevoll war der Beginn von Krofdorf gegen Baunatal 2. Es ging wieder nicht viel zusammen, erst als Johncox mit einem Schuss durch Tretlager die Führung erzielte, fielen vor der Halbzeit noch zwei Tore für Krofdorf. Mit dem Beginn der zweiten Hälfte kam sofort das 4:0 durch Johncox und die Nordhessen kamen zu ihrem einzigen Tor. Ein weiteres Tor von Krofdorf sicherte endgültig den Sieg in einem nicht überzeugenden Auftritt.

Gut war der Beginn gegen Baunatal 3 – mit sicherem Passspiel stand es schnell 2:0. Doch wieder kehrte der „Schlendrian“ zurück und nach einem missglückten Angriff schoss Baunatal 3 den Anschlusstreffer und legte auch noch, nach einem Deckungsfehler, den Ausgleich nach. Zum allgemeinen Entsetzen fiel mit dem Halbzeitpfiff auch noch das Führungstor für die Nordhessen. Einen gefangenen Ball von Torwart Johncox setzte dieser zum Ausgleich ins gegnerische Netz. Mit einem Gewaltschuss von Boller und einem Abstauber erfolgte dann die sichere Führung, wonach auf beiden Seiten noch weitere Tore fielen, aber der vierte Sieg für Krofdorf feststand. (mw)

Stand in der Tabelle

1. RVW Naurod 1, 22 Punkte
2.. RC Worfelden 1, 19 Punkte
3. GSV Baunatal 3, 16 Punkte
4. GSV Baunatal 1, 14 Punkte
5. RSV Krofdorf 3, 13 Punkte
6. SV Nordshausen 2, 12 Punkte
7. GSV Baunatal 2, 11 Punkte
8. VC Darmstadt 1, 11 Punkte
9. RSV Heddernheim 1, 10 Punkte
10. RSV Heddernheim 2, 7 Punkte
11. SV Eberstadt 2, 6 Punkte
12. TuS Mengeringhausen 1, 3 Punkte
13. GSV Baunatal 4, 3 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing