Anzeige

Mittelhesse kandidiert für „Bundes-Radcontest“

GIESSEN/GARCHING – Der Mittelhesse Norbert Helmel ist einer von sieben Hessen, die als Vertreter ihres Bundeslandes im  „Bundes-Radcontest“ des Navigationsgeräte-Herstellers Garmin antreten wollen und derzeit um Online-Stimmen werben.

Anzeige
Anzeige

Im „Bundes-Radcontest“ des Navigationsgeräte-Herstellers Garmin treten 16 Teilnehmer, einer für jedes Bundesland, gegeneinander an. Ziel ist es, innerhalb von fünf Wochen die meisten Kilometer auf dem Fahrrad einzufahren. Der Sieger gewinnt einen Startplatz für den Jedermann-Radrennen des Garmin Velothon Berlin, das mit 13.000 Teilnehmern und 250.000 Zuschauern im Herzen der Hauptstadt eine besondere Atmospähe verspricht.

Online-Abstimmung läuft

Doch zunächst geht es in einer Online-Abstimmung darum, wer sein Bundesland vertreten darf. „Ich habe eine E-Mail von Garmin bekommen, mir den Wettbewerb angeschaut und gedacht, ich melde mich an. Mal sehen ob es klappt. Nach Berlin zum Velothon wollte ich schon immer und das baut mich auch auf. Es geht mir dabei mehr um den Spaß, bei einem so großen Event dabei zu sein.“, sagt Norbert Helmel, der für Hessen an den Start gehen möchte und sich derzeit über jede Stimme freut, die ihn in der Online-Abstimmung diesem Ziel ein Stück näher bringt. (sd)

Zum Profil von Norbert Helmel mit Abstimmung im „Bundes-Radcontest“ geht es hier.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing