Anzeige

Mittelhessischer Podestregen in Schotten

SCHOTTEN – Beim 17. Vulkan Bikemarathon gab es auf allen drei Distanzen mittelhessische Siege und Podestplätze zu feiern. Die Gesamtwertungen der Männer gewannen Tobias Eise, Noah Jung und Maximilian Lohmaier.

Anzeige
Anzeige

Der seit vielen Jahren im Radsport engagierte TGV Schotten richtete vergangenen Samstag (31.08.) seinen 17. Vulkan Bikemarathon aus. Gegenüber dem Vorjahr ergaben sich nur geringfügige Änderungen an der 23,2 Kilometer langen Rundstrecke, die sich verteilt auf 675 Höhenmeter über den sogenannten Wildsau Trail und die Taufsteinhütte durch den Vogelsberg schlängelt. Je nach gewählter Distanz galt es die Runde einfach (Kurzstrecke), zweifach (Mittelstrecke) oder dreifach (Langstrecke) zu absolvieren. Der Start erfolgte im Schottener Ortsteil Rudingshain. Neben den Hauptrennen wurden den jüngsten Bikern von U7 bis U13 zwei Kinder-Rennen angeboten.

Langstrecke 69,6 km / 2.025 Hm

In einer Zeit von 3:00:02 Stunden rollte Tobias Eise vom ausrichtenden TGV Schotten (Team HWG Gedern) als Gesamtsieger der Langstrecke in den Zielbogen ein. Dem amtierenden Elite Hessenmeister im Straßen-Bergzeitfahren folgte nach rund sieben Minuten Rückstand Alexander Koch (TSV Saalhausen / Grosshaus Racing) vor Julian Stumpf (TGV Schotten / Team HWG Gedern).

Mittelstrecke 46,4 km / 1.350 Hm

Eine Woche nach seinem Gesamtsieg auf der Kurzstrecke des sebamed Bikemarathon, bewies Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck (DELTA-BIKE.DE) erneut ein starkes Durchhaltevermögen und bestieg das Podest nach 2:01:14 Stunden als Gesamtsieger der Mittelstrecke. Platz zwei erkämpfte sich Max Feger (MT Melsungen / Focus Rapiro Racing) vor René Hördermann (KSV Baunatal / Feistel Racing).

Kurzstrecke 23,2 km / 675 Hm

Mit Maximilian Lohmaier vom RSV Marburg stand nach 1:00:19 Stunden Fahrtzeit ein weiterer mittelhessischer Gesamtsieger auf dem Podest der Kurzstrecke. Der erfahrene Enduro-Biker distanzierte Mark Glauer (EGF Bunstruth Racing) um eine Minute auf Platz zwei. Der Sprung auf Platz drei gelang Marian Kopfer (TV Haiger / training-mit-koepfchen.de) nur wenige Sekunden vor Christopher Platt (AMC Rodheim-Bieber / DELTA-BIKE.DE).

Im Rennen der Frauen verpasste Anna Brähler vom TGV Schotten (Team HWG Gedern) mit Platz zwei einen Heimsieg hinter Jasmin Corso (ZG Kassel / DDMC Racing Team). Stephanie Frank gelang die dritt schnellste Zeit vor Joline Dietz (TGV Schotten / Team HWG Gedern) und Natascha Fischer (RSC Grünberg / 2Fast-Bike-Team).

Mittelhessische Altersklassensiege

Langstrecke
Herren/U23: Tobias Eise (TGV Schotten / Team HWG Gedern)
Senioren 1: Julian Stumpf (TGV Schotten / Team TEXPA-SIMPLON)

Mittelstrecke
Herren/U23: Noah Jung (RSG Gießen und Wieseck / DELTA-BIKE.DE)

Kurzstrecke
Schüler U15w: Joline Dietz (TGV Schotten / Team HWG Gedern)
Schüler U15m: Emilian See (TGV Schotten / VIOSSON Racing)
Jugend U17m: Lukas Hummel (TGV Schotten / Team HWG Gedern)
Junioren U19: Ben Hirl (TGV Schotten / Team HWG Gedern)
Herren/U23: Christopher Platt (AMC Rodheim-Bieber / DELTA-BIKE.DE)
Sen 1: Maximilian Lohmaier (RSV Marburg)
Sen 3+4: Thomas Hockauf (RSG Gießen und Wieseck / DELTA-BIKE.DE)
Juniorinnen/Damen: Anna Brähler (TGV Schotten / Team HWG Gedern)

Teilnehmerzahlen

Die Organisatoren des TGV Schottens, Winfried Gras und Michael Neumann, verbuchten vor Beginn der Veranstaltung bedenklich geringe Teilnehmerzahlen. Trotz der hohen Temperaturen des Renntages ergaben sich glücklicherweise noch diverse Nachmeldungen. Letztlich kamen auf allen Distanzen rund 210 Teilnehmende zusammen. Nicht selten müssen Veranstalter bedingt unzureichender Voranmeldungen ihre jeweils längsten Distanzen streichen – oder sogar die gesamte Veranstaltung absagen. Daher für den TGV Schotten: Daumen hoch für die Ausrichtung eines Rennens auf mittelhessischen Boden.

(Text: mst | Foto: Erwin Mengel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing