Anzeige

MT Melsungen in Schweinfurt vorne dabei

Radsportnachrichten.com - Aktuell

MELSUNGEN – Das Regio Team der MT Melsungen harmonierte gut in Schweinfurt und brachte vier Fahrer unter Top-Zwölf. Kevin Vogel wurde Zweiter in Reute.

Beim KT/ABC-Klasse Rennen über 100 km in Reute erzielte einmal mehr Kevin Vogel als Zweiter das Top-Ergebnis des vergangenen Wochenendes für die Radsportler des Regio Teams der MT Melsungen. Daneben konnten die Melsunger in Schweinfurt beim Kriterium über 60 km mit den Plätzen vier, sieben, acht und zwölf durch Hans Hutschenreuter, Roman Kuntschik, Axel Hauschke und Enrico Oglialoro durch eine geschlossene Teamleistung überzeugen.

Anzeige
Ihr wollt was Besonderes für die Gäste eurer Feier?

In Reute bildete sich zunächst in dem 200 Mann starken Feld eine Spitzengruppe mit 25 Fahrern, zu der auch Vogel gehörte. Ein Vorstoß mit fünf weiteren Radspotlern aus dieser Gruppe heraus blieb für Vogel zunächst ohne Erfolg. Nachdem sich der spätere Sieger Christopher Schmieg (RSV Yburg Steinbach) zwei Runden vor Schluss absetzen konnte, probierte es dann auch Vogel allein, konnte sich in der letzten Runde von der Gruppe lösen und rettete einen Vorsprung von sieben Sekunden vor der heransprintenden Gruppe vor dem Franzosen Vincent Mehn ins Ziel.
„In Schweinfurt haben wir uns als Team wirklich gut verkauft“, konnte Hutschenreuter am Ende als Vierter zufrieden feststellen. Nachdem eine dreiköpfige Ausreißergruppe – alle drei vom RSC Kempten – enteilt war, dominierten die Melsunger das Geschehen im Feld und konnten in den Wertungssprints jeweils ihre Punkte holen, um sich zu platzieren. Bei den Sprints zeigte Hauschke seine ganze Routine und fuhr vorbildlich und erfolgreich die Wertungen für Hutschenreuter und Kuntschik an. Erfreulich auch das gute Abschneiden von Oglialoro nach längerer berufsbedingter Rennabstinenz.

Beim Kriterium der Senioren II über 45 km an gleicher Stelle musste sich Mirco Holzhauer seinen siebten Platz hart erarbeiten. Die Melsunger C-Klasse-Fahrer Christian Herr, Dennis Zülch, Tobias Schäffer und Tobias Wambach starteten beim Rundstreckenrennen in Duisburg, wobei lediglich für Herr als 14. ein zählbares Resultat herauskam. (dv)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Anzeige