Anzeige

Muhl und Weigand sind Deutscher Meister

Deutsche Meisterschaft

LENGERICH – Der Deutsche Meister der U13-Radballer kommt vom RSV Krofdorf-Gleiberg und heißt Santino Muhl und Ben Weigand.

Anzeige
Anzeige

Mit der Vorgabe „alles ist möglich“ war man nach Lengerich bei Osnabrück angereist um in sieben Spielen Jeder gegen Jeden den Deutschen Meister der Radball Schüler U13 zu ermitteln.

Aufgrund der vorherigen Qualifikationen von Krofdorf wie Hessenmeisterschaft, Viertel-und Halbfinale war schon eine gute Platzierung zu erwarten, wenn die gute Form und die Nerven halten würden. Nach den ersten Spielen, als alle Mannschaften auf der Flächen gewesen waren, war klar: hier kann Jeder Jeden schlagen. Nach weiteren Ergebnissen kristallisierte sich schon mit Großkoschen 1 und Krofdorf eine leichte Favoritenrolle heraus. Nach Abschluss der Samstagsspiele lagen auch diese Mannschaften vorne und Großkoschen 1 hatte mit dem deutlichen Sieg über Krofdorf klar gemacht, wer hier Meister werden will. Aber es kam wie so oft: wer am Samstag gut spielt baut am Sonntag ab. Und genau das passierte den Ostdeutschen mit dem Unentschieden gegen Schwaikheim und der Niederlage gegen Gärtringen und damit war auch die Titelvergabe wieder offen.

Deutsche Meisterschaft

Stolze Mütter mit ihren Söhnen: Santino und Inka Muhl (links) neben Ben und Steffi Weigand. Foto: Wagner

Im Finale die Nerven bewahrt

Santino Muhl und Ben Weigand hatten die samstags Niederlage gut weggesteckt; gewannen ihre beiden Spiel gegen Augsburg und Bonlanden und hätten mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten Schwaigheim alles klar machen können. Aber wer sage und schreibe fünfmal am leeren Tor vorbei schießt und noch einen Vier-Meter-Strafstoß vergibt, der wird zum Schluss mit einem mühevollen Unentschieden bestraft. Damit war man punktgleich mit Großkoschen 1 und ein Entscheidungsspiel musste über einmal fünf Minuten gespielt werden. Überraschenderweise lief es für Weigand/Muhl bestens, man konnte den Gegner immer unter Kontrolle halten und die Beiden machten ihr bestes Spiel bei dieser Veranstaltung, trotz drei vergebener Strafstöße, gingen mit 2:0 in Führung und mussten erst 30 Sekunden vor Schluss noch den Anschlusstreffer hinnehmen. Aber der blieb bedeutungslos, denn mit dem Ballbesitz wurden die letzten Sekunden souverän über die Zeit gebracht und die Krofdorfer Schlachtenbummler konnten zusammen mit den Trainern und der Mannschaft den Titel feiern. Für den heimischen Radsportverein war damit eine zehnjährige Durststrecke ohne Titelgewinn beendet, denn den holten zuletzt 2006 Jascha Wagner und Kevin Brückmann. (mw | Fotos: Wagner)

Abschlusstabelle Deutsche Meisterschaft U13

1. RSV Krofdorf, 16 Punkte
2. RSV Großkoschen 1, 16 Punkte
3. RV Gärtringen, 13 Punkte
4. RV Bonlanden, 11 Punkte
5. RSV Sangerhausen, 10 Punkte
6. RKB Soli Augsburg, 8 Punkte
7. RSV Großkoschen 2, 3 Punkte
8. RSV Schwaikheim, 2 Punkte

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing