Anzeige

Muhl/Weigand gewinnen in Bilshausen

BILSHAUSEN – Die Krofdorfer U17-Radballer Santino Muhl und Ben Weigand haben das mit acht Mannschaften gut besetzte Radballturnier in Bilshausen gewonnen. Nach holprigem Start blieb es bis zum Ende des Finales spannend.

Anzeige
Anzeige

Beim mit acht Mannschaften gut besetzten Turnier der U17-Radballer zeigten sich die Krofdorfer Nachwuchsradballer nach etwas holprigen Start so gut wie schon lange nicht mehr. Auch Trainer Norbert Leicht war vom Spielerischen und dem Kampfgeist der Beiden sehr angetan. Mit dem schnellen Außen Ben Weigand und dem sicheren Torwart Santino Muhl gab es für die anderen Mannschaften kaum Chancen, obwohl sie körperlich überlegen waren. Die beiden gewannen verdient das Turnier und schufen sich damit eine gute Ausgangsposition für die kommenden Punktspiele.

Die Krofdorfer Begegnungen im Rückblick

Krofdorf – Ehrenberg 4:1

Am Anfang spielten beide recht verhalten mit viel Ballbesitz und nur Krofdorf hatte zwei gute Chancen, die aber nicht genutzt wurde. Erst 20 Sekunden vor Schluss gelang Muhl der Führungstreffer. Einen misslungenen Torschuss
nutzte Ehrenberg zum Ausgleich, aber postwendend folgte die erneute Führung durch Muhl. Zwei Vier-Meter-Strafstöße von Muhl und Weigand besiegelten den Sieg.

Krofdorf – Schiefbahn 4:0

Schon nach zehn Sekunden fiel das 1:0 durch Weigand und danach ging bis zur Pause nicht mehr viel zusammen. Erst nach der Pause folgte das 2:0 und wieder war es Weigand der die Weichen stellte zu einem Sieg ohne Überzeugung.

Krofdorf – Bilshausen 4:2

Nach dem ersten Angriff gegen die starken Heimischen fiel das 1:0 durch Muhl und mit einer Ecke folgte das 2:0.
Weigand machte das 3:0 nach drei Minuten Spielzeit. Nun galt es nicht nachzulassen um in der zweiten Halbzeit nicht einzubrechen, denn Bilshausen kämpfte verbissen um den Anschluss. Durch ein Eigentor von Weigand fiel der Anschlusstreffer, aber Muhl stellte mit einem Vier-Meter-Tor den alten Abstand wieder her, ehe Bilshausen mit einem fulminanten Schuss noch einmal verkürzte.

Krofdorf – Sangerhausen 4:0

Im Halbfinale gegen Sangerhausen stand viel auf dem Spiel, denn mit einem Sieg war man im Finale. Es ließ sich auch gut an, denn mit einem Abstauber – das 1:0 durch Ben Weigand – gab es Sicherheit. Ein weiterer Fehler von Sangerhausen und ein Eckball von Krofdorf folgten und es stand zur Halbzeit 3:0. Krofdorf beherrschte das Spiel bis zum Schluss. Ein ungefährdeter Sieg mit zwei weiteren Toren und das Endspiel wäre perfekt.

Krofdorf – Bilshausen 4:1

Im Endspiel ging es noch einmal gegen Bilshausen, die unbedingt auf Revanche aus waren und entsprechend motiviert spielten. Krofdorf behielt die Nerven, hatte viel Ballbesitz, aber kaum eine Torchance und erst mit einer Ecke das wichtige 1:0 zur Halbzeit im Kasten. Mit einer vergebenen Großchance von Muhl blieb es weiter offen, aber mit einem perfekten Angriff folgte das 2:0 für Krofdorf. Bilshausen wurde nun hektisch, machte Fehler und wieder war es Weigand, der das ausnutzte und zum 3:0 einnetzte. Mit einem Vier-Meter Strafstoß verkürzte Bilshausen, aber Muhl machte ebenfalls mit Vier-Meter-Strafstoß den Turniersieg fest. (Text: mw | Foto: Martin Wagner)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing