Anzeige

Ulrich Falk gewinnt „sein“ Rennen

Rund um das REWE-Zentrallager 2013

HUNGEN – Ulrich Falk von der RSG Gießen und Wieseck hat die Flachetappe des Mittelhessencup „Rund um das REWE-Zentrallager“ in Hungen gewonnen.

Anzeige
Anzeige

Rund um das REWE-Zentrallager 2013

Vierte Station des Mittelhessencup 2013: Das Rennen "Rund um das REWE-Zentrallager" in Hungen. Foto: Dietel

Der in Hungen lebende Seniorenfahrer hatte den Renntag mit Unterstützung der RVG Hungen und der RVG Rockenberg organisiert und freute sich deshalb doppelt, dass er bei „seinem“ Rennen nach einigen Jahren der Austragung nun einmal selbst erfolgreich sein konnte.

Jurik gewinnt Sprint, Jaworski an Erfahrung

Wie für Falks Sieg brauchte es bei dieser einzigen echten Flachetappe in der Mittelhessencup-Rennserie des Radsportbezirk Lahn ausdauernde und sprintstarke Beine. Das musste auch Moritz Jaworski vom RSC Grünberg erfahren, als er nach 34 Minuten Renndauer auf dem 900 Meter langen Rundkurs zwischen dem Trockensortiment- und Tiefkühllager zum Zielsprint um den Tagessieg der Jugend U17 ansetzte.

Der Biebertaler Niklas Jurik hatte die Nase und den Reifen am Zielstrich letztlich vorn und auf Platz zwei fand sich mit Frederik Starke von der RVG Rockenberg ein Fahrer, den Jaworski auf der ansteigenden Zielgerade der zweiten Mittelhessencup-Etappe in Breidenbach noch im Sprint geschlagen hatte. Der vollkommen flache Kurs „Rund um das REWE-Zentrallager“ in Hungen erforderte diesmal aber auch taktischen Mut: „Ich hätte mich schon vor der letzten Kurve nach vorne gehen sollen. So kam ich auf den letzten Metern nicht mehr vorbei, sagte der Drittplatzierte Moritz Jaworski. Zum Abschluss des Renntages sollte die mit 50 Metern relativ kurze Zielgerade noch einmal eine entscheidende Rolle spielen.

Ausreißersieg im Jedermannrennen

Rund um das REWE-Zentrallager 2013

Mit Soloflucht zum Tagessieg: Andrij Trachuk vom Team Taunus Express im Jedermannrennen. Foto: Dietel

Im Rennen der Jedermänner fiel die Vorentscheidung schon wesentlich früher. Andrij Trachuk vom Team Taunus Express hatte sich im Rennen der Frauen, Männer und des Nachwuchs ohne Rennlizenz davon gemacht und zunächst unbehelligt seine Runden auf dem Gelände des Zentrallagers gedreht. Erst als er auf den zwei langen Geraden, vorbei an den zahllosen LKW-Laderampen außer Sichtweite seiner Verfolger fuhr, forcierte sich die Nachführarbeit. Doch es mangelte offensichtlich an Mannschaften, die mit Entschlossenheit ein hohes Tempo diktieren konnten, so dass immer wieder einzelne Fahrer versuchten, den Ausreißer noch vor dem Ziel einzufangen. Nach seiner Solofahrt von gut 20 Kilometern konnte Andrij Trachuk letztlich ungefährdet gewinnen. Einige Sekunden hinter ihm entbrannte dann erneut ein Zielsprint um die übrigen Platzierungen des Jedermannrennens.

Felix Arfstein vom Racing Team Bekond kam hinter Trachuk auf Platz zwei – Mike Pommerening von der RV Gießen-Kleinlinden spurtete auf Rang drei. Bei den Jedermann-Senioren war Klaus Janke vom Gios Test Team erfolgreich vor dem Gesamtführenden Christian Schmidt vom Team delta-bike.de und seinem Teamkollege Oliver Böll.

Rund um das REWE-Zentrallager 2013

Gewinner mit starker Mannschaft: Ulrich Falk von der RSG Gießen und Wieseck. Foto: Dietel

Falk fährt mit Junioren davon

 

Taktisch gut aufgestellt war die in voller Mannschaftsstärke aufgelaufene RSG Gießen und Wieseck, die sich zum Ziel gesetzt hatte, im Rennen der Senioren II, III, Junioren und Frauen keinen ihrer Mitstreiter davonfahren zu lassen, um anschließend selbst Ausreißversuche zu unternehmen. Das gelang zunächst, wie in den Vorjahren, Axel Goers. Sein Vorstoß wurde vom heranrasenden Feld jedoch wieder vereitelt und Ulrich Falk konnte sich im Rennverlauf mit einer deutlichen Lücke absetzen. Dieser Vorsprung begann dann deutlich zu wachsen, als die Juniorenfahrer Tim Becker (RSG Gießen und Wieseck) und Ole Adolphsen (RVG Rockenberg) zu Falk aufschlossen. „Ich habe die Zwei von hinten kommen sehen und mir gedacht: Die kann ich brauchen“, beschrieb der Senioren-II-Fahrer.
Rund um das REWE-Zentrallager 2013

Mit Mut und schnellen Beinen: Das Spitzentrio im Rennen aus zwei Junioren und einem Seniorenfahrer. Foto: Dietel

Von da an wuchs der Vorsprung für das mustergültig zusammenarbeitende Trio rasch und sie waren schon bald den Blicken ihrer Verfolger enteilt. Erst als das Junioren-Duo zum Zielsprint seiner kürzeren Renndistanz ansetzte, den Adolphsen mit einer Radlänge vor Becker gewann, wurde Falk wieder zum Solisten an der Spitze des Rennens. Während seine Frau noch um Falks-Tagessieg bangte, begannen sich seine Vereinskollegen in der Verfolgung langsam zu freuen. Falk gewann schließlich das von ihm organisierte Rennen auf dem Gelände des REWE-Zentrallagers vor Dirk Keßler von der RVG Rockenberg und Thomas Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck, den die mannschaftlich ursprünglich für den Tagessieg vorgesehen hatte. Doch auch Hockauf freute sich mit seinem Teamgefährten über den kräftezehrenden Tageserfolg und über den Sieg in der Vereinswertung dieser Etappe im Mittelhessencup.

Creutzburg gewinnt nach Flucht im Sprint

Rund um das REWE-Zentrallager 2013

Spannendes Finale: Der Zielsprint entscheidet im letzten Rennen des Tages und macht Elitefahrer Sascha Creutzburg von der RV Gießen-Kleinlinden glücklich. Foto: Dietel

Entspannt konnten sie sich das abschließende Rennen der U23-, Elite- und Seniorenfahrer ansehen, in dem zwar nur sieben Fahrer an den Start gingen – die sich aber nichts desto trotz interessante Duelle bei hohem Tempo lieferten. So setzte beispielsweise Sascha Creutzburg von der RV Gießen-Kleinlinden zu einem Ausreißversuch an, der etliche Runden bestand hatte, aber letztlich wieder von den Fahrern gestellt werden konnte. Hier entschied erneut der Sprint auf der kurzen Zielgerade über den Tagessieg, den sich mit einer Vorderradlänge Elitefahrer Sascha Creutzburg vor seinem Vereinskollegen Silvio Welkner und Steffen Schäfer vom MSC Salzbödetal sicherte. Bei den U23-Fahrern gewann Tim Martin Speier (RV Gießen-Kleinlinden).

Einzelzeitfahren folgt

Fortgesetzt wird der Mittelhessencup mit seiner fünften Etappe bei der Hessenmeisterschaft im Einzelzeitfahren am 17. August in Stadtallendorf. (sd)

Eine Fotoserie vom Rennen finden Sie auf unserer Partnerseite www.mittelhessencup.de/fotos

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing