Nordhessen: Bezirksmeisterschaft und Podestplätze

KASSEL – Neues aus Nordhessen: Bei der Bezirksmeisterschaft im Zeitfahren lieferte man sich kürzlich ein lokales Kräftemessen im Kampf gegen die Uhr und das Regio-Team der MT Melsungen hat die nächsten Topten-Ergebnisse eingefahren.

Kürzlich wurde vom Radsportbezirk Kassel die Bezirksmeisterschaften im Zeitfahren ausgetragen. Gestartet wurde von Züschen aus zum Ziel nach Naumburg. Die Distanz betrug knapp zehn Kilometer und wurde von 30 Startern aller Altersklassen unter die Räder genommen.

„Auf der Karte sieht die Stecke nicht besonders schwer aus, aber auf dem Rad ist sie doch eine Herausforderung“, so der Vizemeister Jedermann Jonas Degenhardt (CJD Oberurff). Anna Lutze (KSV Baunatal) als Bezirksmeisterin der Frauen fügte im Ziel noch hinzu: „Der Wind hat es heute noch schwerer gemacht!“. Insgesamt wurden in acht Klassen um die Titel gekämpft. Die Vereinsbilanz fiel Zugunsten vom MT Melsungen aus, dessen Fahrer errangen fünf Titel, gefolgt vom KSV Baunatal mit zwei Titeln. Jeweils ein Titel ging an die Zweirad-Gemeinschaft Kassel, den RSV Bad Hersfeld und den RV 1899 Kassel. Eiko Berlitz fuhr als U23-Fahrer mit 14:31 Minuten die mit Abstand schnellste Zeit, mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42 km/h.

Teamleistung der Melsunger Radsportler

Jetzt ist Roman Kuntschik wieder da, wo er bis 2014 regelmäßig stand: Ganz oben auf dem Podest. Nach drei durchwachsenen Jahren ohne Sieg hat der Top-Sprinter des Regio Teams, nun endlich wieder bei einem Kriterium der ABC-Klasse zugeschlagen. Beim Großen Preis „Zentrale Autoglas“ in Melle, einem Kriterium über 50 Runden mit insgesamt 62,5 Kilometer, konnte Kuntschik seine ganze Stärke ausspielen und siegte mit toller Unterstützung durch sein Team. In nahezu jedem der zehn Wertungssprints konnte er Punkte erringen und so gewann er zum Schluss mit drei Punkten Vorsprung vor Björn Ernst vom Bike Market Team. Möglich wurde das durch die perfekte Zusammenarbeit des gesamten Teams. Die Anfahrer Axel Hauschke und Hans Hutschenreuter bereiteten einen optimalen Sprintzug vor, so dass Kuntschik auf den letzten Metern seine ganze Endschnelligkeit ausspielen konnte.

Stark arbeiteten an diesem Tag auch Falk Hepprich und Mirco Holzhauer, die immer wieder entstandene Löcher zufuhren und Ausreißversuche aus dem Feld unterbinden konnten. „Heute haben wir ein klares Ziel erreicht, das wir zuvor abgesteckt hatten: Roman sollte ganz vorne landen. Die Zusammenarbeit hat hervorragend geklappt. Den Sieg für unser Team haben wir uns hart erkämpfen müssen“, so Teamkapitän Hauschke, der selbst noch Zwölfter wurde, nach dem Zieldurchlauf.

Hofacker Neunter

Beim „Großen Weinpreis“ in Eberseheim konnte der Melsunger Mattias Hofacker mit Rang neun seine erste Platzierung in dieser Saison erringen. Der Ultra-Ausdauermann der MT-Radsportler hatte in der ersten Saisonhälfte seinen Schwerpunkt auf den Triathlon gesetzt und stieg erst nach dem Ironman, den er im Juli in Roth in 9:15 Std. absolvierte, wieder in das Renngeschehen ein. Beim Interstuhlcup in Tieringen (ABC-Klasse) landete Kevin Vogel mit Rang drei ein weiteres Mal auf dem Podium, insgesamt zum 15. Mal in dieser Saison. Das Rundstreckenrennen in Tieringen ging über 75 Kilometer, in jeder Runde war ein kleiner giftiger Anstieg zu bewältigen.

Ein starkes Rennen zeigten die Fahrer des Teams beim Rennen der KT/A-/B-Klasse „Rund um das Stadttheater“ in Gießen. Mit fünf Fahrern waren sie am Start, gleich drei Melsunger landeten hier mit Axel Hauschke als Vierten, Philipp Sohn als Siebten und Roman Kuntschik als Zehnten unter den Top-Ten. Auch Enrico Oglialoro, der berufsbedingt in dieser Saison bisher keine Rennen bestreiten konnte, schlug sich mit Rang 13 bei seinem Comeback beachtlich. Pech hatte Hans Hutschenreuter, den ein Plattfuß stoppte. Beim Rennen der C-Klasse auf dem gleichen Kurs standen die MT-Radsportler Tobias Schäffer, Mirco Holzhauer, Leonid Berilitz und Mattias Hofacker am Start. Hofacker und Holzhauer konnten jeweils drei Punkte bei den Sprints holen und landeten damit auf den Plätzen 13 und 14. (dv | Foto: Thomas Laut)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige