Radbekleidung im eigenen Design für Vereine, Sporveranstalter oder Privatleute

Volle Halle beim Oberhessenpokal in Hungen

Calvin Seum

HUNGEN – Zum Oberhessenpokal und der dritten D-Kader-Sichtung kamen gut 100 Kunstradsportler aus 21 Vereinen in die Stadthalle Hungen, in der an diesem Tag viele wichtige Entscheidungen für die weiteren Saisonverläufe der Kunstradsportler fielen.

Der 38. Oberhessenpokal mit der dritten D-Kader-Sichtung fand kürzlich in der Stadthalle in Hungen statt.
Gut 100 Sportler aus 21 Vereinen haben an dem jährlich stattfindenden Wettkampf teilgenommen.

Anzeige
Anzeige

Während des Oberhessenpokals fand auch die dritte D-Kader-Sichtung der Altersklassen Schüler und Jugend statt, die zur Qualifikation in den Hessenkader diente. Für die Schüler war es die Generalprobe für die Hessenmeisterschaft am 01. Juni in Wölfersheim. Der Verein aus Weimar-Ahnatal erzielte Platz eins in der Vereinswertung.

Für den gastgebenden Radfahrerverein Germania Hungen 1912 e.V. starteten im 1er Kunstradsport: Katharina Brumhard, Melina Rodkin, Viktoria Rodkin, Victoria Felsinger, Finja Schmidt, Amy-Sophie Seum, Emily Schmidt, Solvejg Bratge, Calvin Seum und Steffen Koch. Die Sportler im 1er Kunstradsport hatten ein starkes Konkurrenzfeld, gegen das sich behauptet werden musste. Verletzungs- und krankheitsbedingt gab es einige Ausfälle im Starterfeld. Die angetretenen Sportler fanden allerdings optimale Wettkampfbedingungen vor, so dass am Ende des Tages 42 neue Bestleistungen erzielt wurden. Dabei gab es trotz kleinerer Stürze keine schweren Verletzungen.

Victoria Felsinger mit neuer Bestleistung

Marcel Jüngling (RRV Dornheim) war im 1er Kunstradsport der Männer ein Hingucker: Als Vize Europameister im 1er Kunstradsport Junioren konnte er mit einer schwierigen Akrobatik überzeugen und belegte den ersten Platz. Denise Boller, die Weltmeisterin von 2010 im 1er Kunstradsport Elite, zeigte den Handstand auf dem Rad, machte jedoch Fehler beim Mautesprung (Sprung vom Sattel auf dem Lenker) und bei Drehungen und erreichte hinter Pauline Bardenheier Platz zwei. Im „1er Kunstradsport Anfängerinnen“ starteten Sportlerinnen bis zu einer eingereichten Punktzahl bis 30 Punkten. Aus dem heimischen Raum waren fünf Sportlerinnen genannt: Victoria Felsinger von RV Germania Hungen erreichte mit 22,89 Punkten und einer neuen persönlichen Bestleistung den dritten Platz und freute sich riesig über ihren ersten Pokal. Platz eins gab es für Mia Heßler aus Wölfersheim. Sie konnte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 26,56 Punkten den Wettbewerb für sich entscheiden. Aus Langgöns starteten Ida Dörr und Lena Dämon und belegten die Plätze fünf und sieben. Aus Inheiden waren Anna Hoffmann und Merle Schütz dabei und kamen auf die Plätze zehn und elf.

Leonie Kahl setzt sich durch

1er Kunstradsport Schülerinnen U11 starteten 17 Sportler, davon zehn Sportler aus dem heimischen Raum mit acht erzielten Bestleistungen. Für den RV Germania Hungen waren es fünf Sportlerinnen: Melina Rodkin erreichte mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 41,52 Punkten mit 0,30 Punkten Rückstand den vierten Platz. Emily Schmidt wurde in dieser Altersklasse Achte, Amy Sophie Seum Zehnte, Lea Viktoria Rodkin Zwölfte und Finja Schmidt kam auf Platz 16. Gewinnerin des Oberhessenpokals war Leonie Kahl Weimar-Ahnatal mit 55,62 Punkten.
Luna Casey Szenkowski aus Inheiden kam mit einer neuen persönlichen Bestleistung auf Platz sieben, Lina Görlach und Alina Daum, beide Langgöns, auf die Plätze elf und 14, Charlotte Will und Nadine Wendel aus Bruchenbrücken erreichten die Plätze neun und 17.

Oberhessenpokal in Hungen

Rad- und Körperbeherrschung: Der Oberhessenpokal in Hungen erforderte absolute Präzision. Foto: Beele-Peters

Doppel aus Poppenhausen gewinnt

In der Klasse „1er Kunstradsport Schülerinnen U13“ war die größte Teilnehmerzahl zu verzeichnen. Bei 18 Startern wurden acht Bestleistungen erreicht. Für den RV Germania Hungen startete Katharina Brumhardt und erreichte den siebten Platz mit 44,17 Punkten. Platz eins gab es für Laila Raschdorf aus Weimar-Ahnatal mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 58,25 Punkten. Tabea Kreutschmann aus Inheiden wurde Neunte, Verena Fischer aus Wölfersheim Elfte, Lea Braun aus Langgöns 15. und die Sportlerinnen aus Bruchenbrücken Lynn Steppat, Kiara Plaue und Fabienne Menger belegten die Plätze zwölf, 14 und 18. Im 1er Kunstradsport Schülerinnen U15 war die Gewinnerin des Oberhessenpokals Kara Herget aus Poppenhausen mit 39,29 Punkten. Aus Langgöns starteten Jessica Specht und Hannah Braun und belegten die Plätze sechs und acht. Im 1er Kunstradsport Juniorinnen gingen insgesamt 16 Sportler an den Start. Solvejg Bratge aus Hungen wurde Zehnte. Platz eins ging mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 103,90 Punkten an Jahanna Bardenheier von FC Dorndorf, die Plätze fünf und acht gingen an die Sportlerinnen aus Wölfersheim, Maike Lind und Valerie Stark, und Platz 13 für Lisa Walz aus Inheiden. Saskia Braun und Lara Luisa Dreiwurst aus Krofdorf-Gleiberg, die an diesem Tag nicht in Bestform fuhr, erzielten den elften und den 13. Platz.

Platz eins geht nach Inheiden

Im 1er Kunstradsport der Junioren ging Platz zwei an Calvin Seum mit einer ausgefahrenen Punktzahl von 72,09 Punkten. Gewinner des Oberhessenpokales war Nico Rödiger aus Langenselbold. Im 1er Kunstradsport der Frauen starteten drei Sportler aus dem heimischen Bereich: Alexandra Schmitt RV Wölfersheim kam mit 101,67 Punkten den dritten Platz, Laura Welcker aus Krofdorf-Gleiberg mit 60,98 Punkten Platz sechs und Theresa Hennen mit 55,32 Punkten den siebten Platz. Vier Sportler kämpften im 1er Kunstradsport der Männer um den Titel. Steffen Koch aus Hungen erzielte mit 105,57 Punkten den zweiten Platz. Im 2er Kunstradsport der Schüler, Jugend und Elite starteten insgesamt sechs Paare. Folgende Platzierungen wurden erreicht: Platz eins für Lisa Walz und Theresa Hennen aus Inheiden und Saskia Braun und Lara Luisa Dreiwurst aus Krofdorf Gleiberg. Platz zwei für Hannah Braun und Jessica Specht aus Langgöns.

Alle Sportler erhielten vom ausrichtenden Verein für die Teilnahme ein kleines Präsent. Die Aktiven des RV Germania Hungen waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, so dass man jetzt optimistisch auf die Hessenmeisterschaften der Schüler blickt und voll Elan in den Wettkampf gehen wird. (mbp | Fotos: Beele-Peters)

 

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Print Friendly
Anzeige
Anzeige