Packende Duelle um erste Radcross-Medaillen

Bezirksmeisterschaft im Radcross

GIESSEN – Im Waldgebiet am Hangelstein wurden mit der Bezirksmeisterschaft im Radcross die ersten Medaillen der neuen Saison vergeben. Vielfach setzten sich die Favoriten durch, doch es gab auch manche Überraschung in der Ergebnisliste.

Die Titelkämpfe der jüngsten Starter, den Klassen Schüler U11 und U13, wurden zur Förderung der allgemeinen Athletik der Nachwuchsfahrer als Waldlauf ohne Fahrrad ausgetragen.

Christoph Lewin Siebert von RSG Frankfurt gewann das sprichwörtliche Rennen der U11 nach 6:22 Minuten. Neun Sekunden dahinter wurde Jarno Raik Dauber vom MSC Salzbödetal Zweiter und Bezirksmeister des Radsportbezirk Lahn. Arvid Koop von der RV Gießen-Kleinlinden konnte seine Stärke im Laufen in den Bezirksmeistertitel der Schüler U13 umsetzen, vor Vizemeister Kimi Tjark Dauber vom MSC Salzbödetal. Einen starken Eindruck hinterlies auch Samuel Müller, der diesmal noch ohne Rennlizenz als Gastfahrer für die RV Gießen-Kleinlinden mitfuhr und das Rennen mit 27 Sekunden Vorsprung gewann.

Mountainbike-Matadore mit souveräner Vorstellung

Fest in der Hand von Gaststartern waren die ersten drei Plätze der Schüler U15, die drei Runden mit dem Rad zu bewältigen hatten. Auf Platz vier wurde Jaouen Viau von der RSG Gießen und Wieseck glücklicher neuer Bezirksmeister. Im Rennen der Jugend U17 sicherte sich Florian Wiegand von der RV Gießen-Kleinlinden nach fünf Runden als Dritter den Meistertitel im mittelhessischen Bezirk Lahn. Ihre Erfahrung auf dem Mountainbike stellten Niclas Zimmer und Noah Jung von der RSG Gießen und Wieseck als Meister und Vizemeister der Junioren U19 eindrucksvollzur Schau und boten damit den Zuschauern bei ihrem Heimrennen eine sehenswerte Vorstellung ihres Könnens. Die Bronzemedaille ging hier an Bastian Jäckel von der RSG Buchenau, die durch Jannika Schmidt bei den Juniorinnen sowie Ronja Köckerling und Paula Weg im Rennen der Frauen die vordersten Plätze belegte.

Bezirksmeisterschaft im Radcross

Bezirksmeisterschaft im Radsportbezirk Lahn: Das Podium der Jugend U17 mit dem Bezirksmeister Florian Wiegand (rechts) von der RV Gießen-Kleinlinden. Foto: Monika Wiegand

Dreifacher Ausrichter-Erfolg

Mit Mark Glauer (Lauer EGF Bunsruth Racing) sicherte sich ein Gastfahrer den Tagessieg im Rennen der Senioren III. Dahinter holten Christian Schmidt (RSG Gießen und Wieseck), Georg Golega (Dynamo Bortshausen) und Axel Goers (RSG Gießen und Wieseck) die Bezirksmeisterschafts-Medaillen. Fest in der Hand der RSG Gießen und Wieseck, die traditionell die Radcross-Meisterschaft im Waldgebiet am Hangelstein ausrichtet, war das Tagesergebnis und Bezirkspodium der Senioren II. Der auch international erfahrene Radcross-Spezialist Thomas Hockauf gewann hier vor Markus Turschner und Mario Helbing. Einen Heimsieg feiern konnte auch Vereinskollege Victor Brück, der das Rennen der Männer U23 mit gut fünf Minuten Vorsprung vor Gastfahrer Anton Scheuermann vom RSV Edelweiss Oberhausen gewann. Der Wettenberger Christopher Platt vom AMC Rodheim-Bieber ließ im Rennen der Elitefahrer nichts anbrennen und gewann von Armin Zürcher von der RSG Buchenau.

Die Männerklasse der Hobbyfahrer gewann Florian Anders vor Sebastian Beyer (Sportler ruft Sportler) und Paul Gnich. Bei den Hobby-Senioren setzte sich Oliver Best (Team Lavabike) vor Christopher Pulster und Sascha Jung (Guilty 76 racing) durch. Das Hobbyrennen der Schüler war in der Hand von Jehu Hinder von der RSG Buchenau. Die Bezirksmeisterschaft im Radcross ist traditionell das erste zur neuen Saison zählende Rennen. (sd | Fotos: Monika Wiegand)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige