Platzhirsche punkten beim Auftakt

Radpolo in Aßlar [Dieser Artikel benötigt eine Lesezeit von circa 2 Minuten]

ASSLAR – Das Duo Matthias Träger und Svenja Heim vom RC Wendelstein hat den Auftakt des Radpolo-Bundespokal „offene Klasse“ in Aßlar gewonnen, während die als Favoriten gehandelten Spieler des Tollwitzer RSV jetzt Schlusslicht der Tabelle sind.

Radpolo in Aßlar

Punkte für den Platzhirsch: Der RC Wendelstein führt mit Team IV die Tabelle des Radpolo-Bundespokal nach dem Spieltag in Aßlar an. Foto: Stapel

Vier Siege und ein Unentschieden gingen auf das Konto des Team RC Wendelstein IV, die damit die Tabelle nach dem ersten Spieltag im Radpolo-Bundespokal anführen.

Aßlar arbeitet für Platz drei

Auf den Plätzen zwei bis vier folgen die Vereinskameraden der Mittelfranken. Jürgen Diebel und Werner Haas (RC Wendelstein I) belegten Platz zwei. Rang drei ging an Jürgen Deibel und Wolfgang van Stiphoudt (RC Wendelstein I) gefolgt von Linda Schmidt und Stefan Klück (RC Wendelstein III). Das Duo Thomas Bottelberger/Alexander Klees vom gastgebenden RV Aßlar rangiert nach dem ersten Spieltag auf Platz fünf und hat sich für die Gesamtwertung des Radpolo-Bundespokal 2015 Platz drei zum Ziel gesetzt. Damit führt für die Mittelhessen kein Weg an den Spielern des RC Wendelstein vorbei, der mit vier von sechs gemeldeten Mannschaften der Platzhirsch im Radpolo-Bundespokal 2015 ist.

Neue Paarungen

Um für mehr Spannung in der Serie zu sorgen, mischten die Wendelsteiner die Paarungen ihrer vier Teams neu. Als Favorit für die Endabrechnung des Radpolo-Bundespokal 2015 wird deshalb das Team Jörg Schüßler und Rüdiger Uhlirsch des Tollwitzer RSV gehandelt, der in der Vergangenheit stets eine wichtige Rolle im Kampf um die Tabellenspitze spielte. Nach dem Auftakt in Aßlar, bei dem das Team aus Sachsen-Anhalt krankheitsbedingt fehlte und alle Spiele damit verloren gewertet wurden, sind die Tollwitzer zunächst Schlusslicht der Tabelle.

Im Radpolo-Bundespokal der „offenen Klasse“ sind, im Gegensatz zur Radpolo-Bundesliga, gemischte und reine Herren-Mannschaften erlaubt. Vier Spieltage sind für den Radpolo-Bundespokal 2015 angesetzt. Das Bundespokalfinale findet am 10.10.15 in der Halle des Staffelsiegers statt. (pm/sd)

Stand der Tabelle (nach dem 1. Spieltag)

  1. RC Wendelstein IV, 13 Punkte
  2. RC Wendelstein II, 10 Punkte
  3. RC Wendelstein I, 9 Punkte
  4. RC Wendelstein III, 6 Punkte
  5. RV Schwalbe Aßlar, 6 Punkte
  6. Tollwitzer RSV I, 0 Punkte

Die Spieltage des Radpolo-Bundespokal „offene Klasse“

  1. Spieltag, 14.02.15, Aßlar
  2. Spieltag, 28.03.15, Wendelstein
  3. Spieltag, 16.05.15, Wendelstein
  4. Spieltag, 23.05.15, Bad Dürrenberg
  5. Bundespokalfinale, 10.10.15, Ort offen

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige