Anzeige

Premiere für virtuelle Radtourenfahrten

GIESSEN/FRANKFURT – Am Sonntag (09.02.) ist sozusagen Deutschlandpremiere für die erste virtuelle Radtourenfahrt (RTF). Sie startet um 10.00 Uhr auf der online-Plattform ZWIFT und hat ihren Ursprung auch in Mittelhessen.

Anzeige
Anzeige

Mit dem BDR WINTER GRAN FONDO erobern die Breitensportler im Bund Deutscher Radfahrer (BDR) die virtuelle Radsport-Welt. Zusammen mit der German Cycling Academy GCA werden in dieser Offseason drei virtuelle Radtourenfahrten durchgeführt. Und für registrierte Radtourenfahrer mit BDR-Wertungskarte gibt es sogar RTF-Punkte.

Gefahren wird der „ZWIFT Medio Fondo“ in der digitalen ZWIFT-Welt von Watopia. Der Kurs ist 72,9 km lang und hat 1.010 Höhenmeter, ist weitgehend flach bis wellig mit einem Schlussanstieg, wo noch einmal 400 hm zu bewältigen sind. Gestartet wird gemeinsam um 10.00 Uhr und wie bei einer richtigen Radtourenfahrt bilden sich dann verschiedene Gruppen. Natürlich sind die Touren für Alle offen, nicht nur BDR-Mitglieder sind dabei, sondern auch Gastfahrer sind herzlich willkommen. Als Motivation für die virtuellen Radtourenfahrer hat der BDR Nationalfahrer und Profis eingeladen, die die RTFs begleiten.

Ursprung in Mittelhessen

In Wolfgang Rinn, dem Fachwart für Radtourenfahren und Countrytourenfahren im Hessischen Radfahrerverband, hat die „Online-RTF“ auch einen mittelhessischen Ursprung, denn der Pohlheimer hat in vielen Telefonaten und Videokonferenzen mit Tim Böhme (Betreiber der Plattform germancyclingacademy.de), Kai Rapp (Territory-Manager ZWIFT) und Bernd Schmidt (Koordinator Breitensport beim Bund Deutscher Radfahrer) der Idee Nachdruck verliehen und sie in kurzer Zeit an den Start gebracht. „Jetzt steht er, der erste GRAN FONDO 2020 für alle ZWIFTER“, freut sich Rinn auf die Premiere am Sonntag (09.02.) und fügt hinzu. „Es bedarf einiger Voraussetzungen wie Smarttrainer oder Powermeter am Rad, einer Rolle, Idealfall ist ein Smarttrainer. Und natürlich braucht man einen Account bei ZWIFT. Nur dann funktioniert es. Nach einem Anmeldeprocedere geht die Sache los“.

Drei Termine geplant

Die drei virtuellen Fahrten finden am 9. Februar, 16. Februar und 23. Februar statt. Bereits für den nächsten Winter hat das Konzept-Team um BDR-Koordinator Bernd Schmidt eine große Serie in Planung mit mehr Terminen, mehr Kursen und bestimmt noch mehr Teilnehmern. Schmidt dankt den Team-Mitgliedern Wolfgang Rinn (LV Hessen), Tim Böhme (GCA), Clemens Hesse und Bruno Nettesheim (BDR Geschäftsstelle) für die übergreifende, ergebnisorientierte und tolle Zusammenarbeit. „Wir haben in ganz kurzer Zeit ein zukunftsfähiges Projekt realisiert. Mit ZWIFT haben wir einen renommierten Partner an unserer Seite. Das wird allen Teilnehmern viel Spaß bereiten, denn in Deutschland gibt es bereits über 200.000 ZWIFT-Accounts.“

(Text: pm/sd | Symbolfoto: Stephan Dietel)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing