Radball: Weltcup-Finale steigt in Südhessen

KLEIN-GERAU – Der Spieltag des Radball-Weltcups Anfang September in Krofdorf-Gleiberg war ein echter Leckerbissen für Radballfans. Für das Finale des Weltcups muss man auch nicht weit reisen: Es findet am 19. Januar  2019 in Klein-Gerau statt.

Am Samstag, 19. Januar 2019, richtet der RMSV Klein-Gerau ab 13 Uhr das Weltcup-Finale im Radball in der Klein-Gerauer Großsporthalle (Heinrich-Engel-Strße 2, 64572 Büttelborn/Klein-Gerau) aus. Hier treffen sich die weltbesten Radballteams um den Weltcupsieger 2018 zu ermitteln.

Das Teilnehmerfeld ist gespickt mit Spitzenmannschaften der Radballszene, das angeführt wird vom mehrfachen Welt- und Europameister RC Höchst I (Österreich – Schnetzer/Bröll) und dem Weltmeister und Deutschen Meister vom RMC Stein (Deutschland – Mlady/Mlady). Insgesamt sind zehn Mannschaften am Start. Neben den beiden genannten Teams von Höchst I und Stein noch die Mannschaften von RC Höchst II, SG Sulz/Dornbirn (beide Österreich), RS Altdorf, RMV Pfungen (beide Schweiz), RVS Obernfeld, RSV Waldrems (beide Deutschland), RSV Osaka (Japan) sowie das Heimteam des RMSV Klein-Gerau (Gerbig/Moneck) das mit Wildcard an den Start geht.

Beginn mit den Vorrundenspielen am 19. Januar 2019 ist um 13:00 Uhr. Die Vorstellung der Mannschaften und offizielle Begrüßung findet 17:45 Uhr statt, bevor um 18:00 Uhr die Finalrunde beginnt. (pm)

Weitere Informationen auf www.wcfinale2019-kleingerau.de.

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing

Anzeige
Anzeige