Anzeige

Reduzierte Umfänge vor finaler Vorbereitung

Jan-Niklas Droste

GIESSEN – In rund fünf Wochen bestreitet er sein erstes Rennen, als Profi. Für den Gießener Jan-Niklas Droste ist jetzt die letzte Gelegenheit für einen Blick auf das bisher Geleistete und das Finale der Vorbereitung.

Anzeige
Anzeige
Jan-Niklas Droste

Moment der Entspannung: Nach dem Trainingslager auf Mallorca hat der Gießener Jan-Niklas Droste derzeit den Trainingsumfang reduziert, bevor es Mitte des Monats in das Finale der Saisonvorbereitung geht. Archivfoto: Hartmann

Seine Saisonvorbereitung begann Droste, zurück bei seinen radsportlichen Wurzeln, mit Ausfahrten auf dem Mountainbike und dem Crossrad. „Wie früher mit dem Mountainbike durch Dreck und Matsch zu fahren hat richtig Spaß gemacht. Damit waren die ersten Wochen, in denen ich auch bei zwei kleinen Crossrennen startete, wirklich super.“, so Droste.

Erstes Treffen mit neuem Team

Am letzten Wochenende im November stand das Teamtreffen mit seinen neuen Kollegen vom Team Heizomat auf dem Programm. Neben einer Leistungsdiagnostik widmete man sich in diesem ersten Treffen besonders der Entwicklung des Teamgeistes, von dem Droste schon positiv berichten konnte: „Ich kann sagen, dass es mir bis jetzt wirklich gut gefällt und ich glaube, wir können gemeinsam eine gute Saison haben, auch wenn das Team sehr jung ist“.

Mit Freundin und Trainingslager ins Jahr gestartet

Wehmut machte sich kurze Zeit später bei der offiziellen Verabschiedung vom MLP-Radteam breit, für das er in der Saison 2012 fuhr. Das Weihnachtsfest verbrachte der Wahl-Gießener bei seiner Familie im niedersächsischen Rinteln. Mit Freundin statt Fahrrad verbrachte er dann den Jahreswechsel in Paris, bevor es zum Trainingslager nach Mallorca ging. „Fast alle Fahrer vom Team Heizomat waren zu der Zeit dort und ich bin mit meinem Teamkollegen Alexander Grad und meinen Trainingskollegen aus Gießen angereist“, erinnert sich Droste, der auf der Baleareninsel sein geplantes Pensum sehr zufriedenstellend umsetzen konnte.

Finale Vorbereitung ab Mitte Februar

Derzeit versuche er das schlechte Wetter in Gießen gut zu überstehen und verbringe den größten Teil seines Tages am Schreibtisch, berichtet der Medizin-Student. „Durch das Trainingslager ist einiges an Arbeit für die Uni liegen geblieben und ich habe noch einige Prüfungen im Februar“, sagt Droste, der seine Umfänge auf dem Rad momentan reduziert hat und sich auf das nächste Treffen mit dem Team Heizomat, einen neuen Leistungstest und auf das Finale seiner Saisonvorbereitung freut.

Sportlerwahl per Telefon

Für Fans und Freunde von Jan-Niklas Droste besteht die Möglichkeit, ihm eine besondere Ehre zuteil werden zu lassen: Bei der Sportlerwahl seines Heimatkreises Schaumburg steht Droste unter Telefon 01378-88020004 (Bandansage) als Sportler des Jahres zur Wahl. Jan-Niklas Droste im Sportlerprofil der Schaumburger Zeitung finden Sie hier. (sd)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing