Anzeige

RSG Gießen und Wieseck glänzt auf der Bahn

Bahnrennen in Darmstadt

DARMSTADT – Bei der diesjährigen Hessenmeisterschaft im „Diatest Velodrom“ Darmstadt stellten sich drei Sportler und eine Sportlerin von der RSG Gießen und Wieseck erfolgreich dem Omnium-Wettbewerb.

Anzeige
Anzeige

Bahnrennen in Darmstadt

Auf der Radrennbahn in Darmstadt: Gut vertreten war die RSG Gießen und Wieseck in den unterschiedlichen Rennen und im Tagesergebnis. Foto: Wallenfels

Die zum Mehrkampf gehörenden Disziplinen wurden am Samstag im Rundenrekord-, Punkte- und Ausscheidungsfahren auf der 333 Meter langen Radrennbahn ausgetragen. Das Rundenrekordfahren sowie das Punktefahren konnte bei den Senioren der RSGler Ulrich Falk für sich entscheiden. Beim Ausscheidungsfahren hatte nach zwei zweiten Plätzen Axel Goers die Nase vorn.

Turschner und Goers trennen Sekunden

Am Sonntag wurde dann die Einerverfolgung ausgetragen. Hier kam es zu einem Wimpernschlag-Duell zwischen Markus Turschner und Axel Goers, bei dem Turschner mit 2:38:24 Minuten die Zeit von Goers (2:38:57 Minuten) unterbieten konnte und somit zwischenzeitlich in dieser Disziplin auf Rang eins lag. Danach zog Falk bei der 2000-Meter-Einerverfolgung noch einmal an und betonierte mit einer Fahrzeit von 2:34:90 Minuten seinen dritten Sieg im diesjährigen Omnium. Im nachfolgenden Scratchrennen, hier gewinnt nach einer festgelegten Rundenzahl derjenige, der zuerst durch das Ziel fährt, konnte Goers mit einem Sieg seinen knappen Vorsprung ausbauen.

Goers Hessenmeister

Bahnrennen in Darmstadt

Behauptete sich achtbar im Rennen der U17: Pauline Turschner von der RSG Gießen und Wieseck. Foto: Wallenfels

Die letzte Disziplin war die 500Meter-Distanz mit stehendem Start, bei der Turschner mit der Bestzeit seine Kraftausdauer unter Beweis stellen konnte. In der Summe der Ergebnisse des Wettkampf-Wochenendes lag Markus Turschner punktgleich mit Lutz Müglich vom RSC Mars-Rotweiss Frankfurt auf Rang vier (25 Punkte). Den zweiten Platz mit 15 Punkten belegte Ulrich Falk und Hessenmeister mit einem Vorsprung von zwei Punkten wurde Axel Goers.

Pauline Turschner, die sich im Feld der U17 behaupten musste, erreichte einen achtbaren zwölften Platz und Silvio Welkner von der Radfahrervereinigung 1904/27 Gießen Kleinlinden e.V. konnte in der Eliteklasse auf den sechsten Platz vorfahren. (ag)

» Radsportnachrichten.com als App

» Ist Ihr Verein im Netz zu finden?

Wir verhelfen Ihnen zur modernen Webseite mit Smartphone App. www.radsportnachrichten.com/marketing